openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Nachricht von openPetition - Sperrung von eindeutig falschen Unterschriften

    10-12-15 14:24 Uhr

    Wir haben festgestellt, dass zu dieser Petition ungültige Unterschriften erstellt wurden. Wir haben daher heute rund 235 Unterschriften gelöscht, die offensichtlich nicht echt waren.

    Um vorzubeugen, dass weitere ungültige Unterschriften automatisch erstellt werden können, haben wir für diese Petition eine höhere Sicherheitsstufe für das Unterzeichnen aktiviert. Jetzt muss für jede Unterschrift eine eigene E-Mail-Adresse angegeben und bestätigt werden, bevor sie gezählt wird. Zusätzlich muss ein sogenanntes "Captcha" gelöst werden: Unterstützer/innen geben einen kurzen Text, der von Computern nicht gelesen werden kann, in ein Eingabefeld ein.

    Mit freundlichen Grüßen,

    das oP-Team

  • Änderungen an der Petition

    12-11-15 10:15 Uhr

    Die Abschiebung am 11.11. konnte verhindert werden, jetzt wird ein Termin im Dezember angestrebt - obwohl sich herausstellt, dass Bagrat schwerer krank ist, als angenommen.
    Neuer Petitionstext: Das Ehepaar Susanna Vanoyan (57) und Bagrat Grigoryan (60) soll nach über 10 Jahren in Österreich schon am 11. November im Dezember 2015 nach Armenien abgeschoben werden. ausreisen. Bagrat ist schwer krank. Ihm musste wegen seiner andauernden Krebserkrankung bereits eine Niere entfernt werden. Die Familienangehörigen sind alle ohne Aufenthaltsrecht in Österreich. In Armenien steht das Ehepaar vor dem Nichts und ist aufgrund ihres Bekenntnisses zur Glaubensgemeinschaft der Zeugen Jehovas mit Anfeindungen konfrontiert.
    Das Bundesministerium für Inneres soll die geplante Abschiebung stoppen, wir wollen ein Bleiberecht für Susanna und Bagrat.

  • Änderungen an der Petition

    06-11-15 17:12 Uhr

    Bild noch einmal hochgeladen.
    Neuer Petitionstext: Das Ehepaar Susanna Vanoyan (57) und Bagrat Grigoryan (60) sollen soll nach über 10 Jahren in Österreich schon am 11. November 2015 nach Armenien abgeschoben werden. Bagrat ist schwer krank. Ihm musste wegen seiner andauernden Krebserkrankung bereits eine Niere entfernt werden. Die Familienangehörigen sind alle ohne Aufenthaltsrecht in Österreich. In Armenien steht das Ehepaar vor dem Nichts und ist aufgrund ihres Bekenntnisses zur Glaubensgemeinschaft der Zeugen Jehovas mit Anfeindungen konfrontiert.
    Das Bundesministerium für Inneres soll die geplante Abschiebung stoppen, wir wollen ein Bleiberecht für Susanna und Bagrat.