• Petition wurde nicht eingereicht

    at 21 Apr 2019 00:11

    Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Änderungen an der Petition

    at 24 Apr 2017 14:04

    Einzigartig statt eigenartig.
    Fehler korrigiert


    Neue Begründung: Die Natur hat das Wunder "Hauskatze" über Millionen von Jahren geschaffen. Diese eigenartigen eingzigartigen Tiere leben im Einklang mit Menschen, haben aber ihre natürlichen Jagdinstinkte voll beibehalten. Am Land ist die freilebende Katze die einzige Möglichkeit, die Mäuse und Rattenplage dem Menschen zu ersparen.
    Durch die ausnahmslose und wahllose Kastrations- und Sterilisationspflicht von Hauskatzen wird die Population der Tiere in der näheren Zukunft vernichtet. Die Katzen, die aus den sogenannten kontrollierten Zuchten kommen sollen, werden nach ein paar Generationen ihre natürlichen Jagdinstinkte einbüßen. Es ist bekannt, dass die großen Katzen - Tiger und Löwen, die in der Gefangenschaft geboren werden, in der freien Natur nicht mehr überlebensfähig sind. Das wird auch der Hauskatze so ergehen. Mäuse und Ratten vermehren sich jetzt schon verstärkt, da sie natürliche Feinde wie Füchse und Greifvögel kaum mehr haben.Sieh "Status und Verbreitung der Greifvögel in Österreich" www.zobodat.at/pdf/EGRETTA_35_1_0082-0084.pdf. Und schon gar nicht im häuslichen Bereich. Wir fordern die barbarische Vernichtung der Hauskatzen zu stoppen. Die Katzenbesitzer dürfen frei entscheiden dürfen, wie sie am besten mit ihren Haustieren umgehen. Das Kastrationsgesetz ist ein Eingriff in das freie Entscheidungsrecht der Bürger.


  • Änderungen an der Petition

    at 24 Apr 2017 13:43

    Es wurde das entsprechende Gesetz, gegen das sich die Petition richtet, angegeben.
    Es wurde eine Berufung auf die wissenschaftliche Abhandlung bezüglich der Situation mit den Greifvögelpopulationen hinzufügt.


    Neuer Petitionstext: Die totale, obligatorische und wahllose Kastration und Sterilisation von Hauskatzen Hauskatzen, die laut BGBl. II Nr. 486/2004 Anlage 1, 2.10 Mindestanforderung für die Haltung von Katzen erfolgen muss, stoppen.


    Neue Begründung: Die Natur hat das Wunder "Hauskatze" über Millionen von Jahren geschaffen. Diese eigenartigen Tiere leben im Einklang mit Menschen, haben aber ihre natürlichen Jagdinstinkte voll beibehalten. Am Land ist die freilebende Katze die einzige Möglichkeit, die Mäuse und Rattenplage dem Menschen zu ersparen.
    Durch die ausnahmslose und wahllose Kastrations- und Sterilisationspflicht von Hauskatzen wird die Population der Tiere in der näheren Zukunft vernichtet. Die Katzen, die aus den sogenannten kontrollierten Zuchten kommen sollen, werden nach ein paar Generationen ihre natürlichen Jagdinstinkte einbüßen. Es ist bekannt, dass die großen Katzen - Tiger und Löwen, die in der Gefangenschaft geboren werden, in der freien Natur nicht mehr überlebensfähig sind. Das wird auch der Hauskatze so ergehen. Mäuse und Ratten vermehren sich jetzt schon verstärkt, da sie natürliche Feinde wie Füchse und Greifvögel kaum mehr haben. haben.Sieh "Status und Verbreitung der Greifvögel in Österreich" www.zobodat.at/pdf/EGRETTA_35_1_0082-0084.pdf. Und schon gar nicht im häuslichen Bereich. Wir fordern die barbarische Vernichtung der Hauskatzen zu stoppen. Die Katzenbesitzer dürfen frei entscheiden dürfen, wie sie am besten mit ihren Haustieren umgehen. Das Kastrationsgesetz ist ein Eingriff in das freie Entscheidungsrecht der Bürger.


Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now