Region: Austria
Economy

Neuauflage des Covid-Startup-Hilfsfonds

Petition is directed to
BMDW und BMF
1.024 Supporters
Collection finished
  1. Launched December 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Änderungen an der Petition

at 03 Feb 2021 14:50

Nachdem sich noch Unterstützer gemeldet haben, die die Petition forcieren wollen, wurde die Petition bis 28.2.2021 verlängert.


Neues Zeichnungsende: 28.02.2021
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 964


Petition in Zeichnung - Ein großer Erfolg – erste Zwischenbilanz zur Petition: Neuauflage des Covid-Startup-Hilfsfonds

at 18 Jan 2021 14:14

Liebe Freund/innen und mit Mitstreiter/innen,

Unsere Petition läuft jetzt ein Monat und hat mittlerweile mehr als 760 Unterstützer gefunden. Die ersten Tage waren sehr dynamisch und erfolgreich und haben uns der vorweihnachtlichen Hektik zum Trotz in kürzester Zeit 700 Stimmen gebracht. Die wichtigsten Stakeholder, Investoren und Gründer haben sich persönlich hinter unsere Initiative gestellt, womit wir ca 20% der engeren Startup-Szene erreicht haben.

Die Feiertage liegen nun hinter uns und das neue Jahr bringt – trotz der Hoffnung auf die baldige Impfung – einen neuerlich verlängerten und verschärften Lockdown. Gerade jetzt ist es wichtiger denn je, nochmal einen Anlauf zu nehmen und alles zu tun, unsere Petition zu einem noch größeren Erfolg zu führen. Es geht nicht um unsere Zukunft, sondern um die Zukunft der Wirtschaft und Arbeitsplätze Österreichs.

Was haben wir bisher erreicht?

Von den mehr als 760 Unterstützern geben 59% – also weit über die Hälfte – an, von unserer Forderung aktuell oder in Zukunft direkt (!!!) betroffen zu sein.
www.openpetition.eu/at/petition/statistik/neuauflage-des-covid-startup-hilfsfonds

Fast ein Drittel aller Unterzeichnenden (32,5%) geben einen persönlichen Kommentar zur Petition ab. Die Kommentare zeigen ganz deutlich, wie sehr es um die Zukunft nicht nur der Startups, sondern auch um die Zukunft des Wirtschaftsstandortes geht.
www.openpetition.eu/at/petition/kommentare/neuauflage-des-covid-startup-hilfsfonds?sortierung=gewichtung
Unter den vielen persönlichen Kommentaren finden wir auch welche von: Daniel Horak (Conda), Florian Wimmer (blockpit), Sepp Schellhorn (NRAbg), Michael Eisler (Startup300), Florian Gschwandtner (ex Runtastic), Heinrich Prokop (jahrelang Juror in 2M2M), Hansi Hansmann und 230 weiteren Unterstützern, die allesamt betonen, wie wichtig unsere Startups für die Wirtschaftsentwicklung, unser aller Zukunft und die Arbeitsplätze der Nach-Corona-Zeit in Österreich sind.
Zwei Drittel aller Unterzeichnenden unterschreiben die Petition mit ihrem Namen und stellen sich somit persönlich sichtbar hinter unsere Forderung. Rund 350 Startups (!!!) also rd 20% aller Startups in Österreich haben sich so der Petition angeschlossen. Ein paar bekannte Namen von Gründern, Stakeholdern und Business Angels unserer Startups sind zB: Berthold Baurek-Karlic, Karin Kreutzer, Laura Egg, Viktor Pasquali, Tatjana Oppitz, Philipp Stangl, Stefan Kalteis, Klaus Steinmaurer, Philipp Kinsky, Markus Ertler, Eva Arh, Alfred Luger, Rudolf Kinsky, Michael Ströck, Laurenz Simbruner, Herbert Gartner, Heinrich Gröller, Markus Raunig, Gabriele Tatzberger, Christoph Drescher, Russell Perry, Christiane Holzinger, Gabriel Grabner, Daniel Cronin, Irene Fialka, Michael Altrichter, Stefan Artner und viele weitere mehr.

Das sind sensationelle Ergebnisse!!!!

Die NEOS haben sind unserer Petition aufgegriffen und unterstützen diese.
www.ots.at/presseaussendung/OTS_20201215_OTS0178/neos-start-ups-mit-neuauflage-des-covid-startup-hilfsfonds-zukunftsorientiert-unterstuetzen

Kambis Kohansal, der soeben bestellte Startup Beauftragte der WKO, hat das Thema aufgegriffen.
www.facebook.com/watch/?v=211792580426174

Die AVCO, die Austrian Private Equity and Venture Capital Organisation, stellt sich hinter unsere Forderungen.
avco.at/avco-unterstuetzt-petition-fuer-neuauflage-des-covid-startup-hilfsfonds/

Und auch WKO Präsident Harald Mahrer hat bereits den ersten Hilfsfond ausdrücklich begrüßt.
news.wko.at/news/oesterreich/WKOe-Mahrer:-Startup-Hilfspaket-ist-notwendige-Investitio.html

Der Covid-Startup-Hilfsfond ist Wirtschaftsentwicklung und nicht Wirtschaftshilfe.
Die Zuschüsse werden nur gewährt, wenn neues (!!!) Eigenkapital von Investoren gewonnen wurde – das ist die bestmögliche Qualitätssicherung für öffentliche Mittel.
Wir alle wollen diese Zuschüsse, die wir bekommen, auch wieder zurückzahlen – das ist der Beweis unseres Erfolges.
Unsere Investoren und Business Angel investieren in die Zukunft und nicht in Bestandssicherung der Gegenwart.
Wir schaffen die neuen Arbeitsplätze für die Zeit nach Corona und somit für das Wiederaufstehen Österreichs.

Liebe Unterzeichner der Petition bitte tragt unser Anliegen weiter und ersucht eure Freund/innen, Kolleg/innen und Mitarbeiter/innen unsere Petition jetzt zu unterzeichnen.

Lasst uns gemeinsam ein Zeichen setzen, damit wir unsere Zukunft nicht verlieren!

www.openpetition.eu/at/petition/online/neuauflage-des-covid-startup-hilfsfonds

Vielen Dank und liebe Grüße

niki


Ein großer Erfolg – erste Zwischenbilanz zur Petition: Neuauflage des Covid-Startup-Hilfsfonds

at 18 Jan 2021 14:06

Liebe Freund/innen und mit Mitstreiter/innen,

Unsere Petition läuft jetzt ein Monat und hat mittlerweile mehr als 760 Unterstützer gefunden. Die ersten Tage waren sehr dynamisch und erfolgreich und haben uns der vorweihnachtlichen Hektik zum Trotz in kürzester Zeit 700 Stimmen gebracht. Die wichtigsten Stakeholder, Investoren und Gründer haben sich persönlich hinter unsere Initiative gestellt, womit wir ca 20% der engeren Startup-Szene erreicht haben.

Die Feiertage liegen nun hinter uns und das neue Jahr bringt – trotz der Hoffnung auf die baldige Impfung – einen neuerlich verlängerten und verschärften Lockdown. Gerade jetzt ist es wichtiger denn je, nochmal einen Anlauf zu nehmen und alles zu tun, unsere Petition zu einem noch größeren Erfolg zu führen. Es geht nicht um unsere Zukunft, sondern um die Zukunft der Wirtschaft und Arbeitsplätze Österreichs.

Was haben wir bisher erreicht?

Von den mehr als 760 Unterstützern geben 59% – also weit über die Hälfte – an, von unserer Forderung aktuell oder in Zukunft direkt (!!!) betroffen zu sein.
www.openpetition.eu/at/petition/statistik/neuauflage-des-covid-startup-hilfsfonds

Fast ein Drittel aller Unterzeichnenden (32,5%) geben einen persönlichen Kommentar zur Petition ab. Die Kommentare zeigen ganz deutlich, wie sehr es um die Zukunft nicht nur der Startups, sondern auch um die Zukunft des Wirtschaftsstandortes geht.
www.openpetition.eu/at/petition/kommentare/neuauflage-des-covid-startup-hilfsfonds?sortierung=gewichtung
Unter den vielen persönlichen Kommentaren finden wir auch welche von: Daniel Horak (Conda), Florian Wimmer (blockpit), Sepp Schellhorn (NRAbg), Michael Eisler (Startup300), Florian Gschwandtner (ex Runtastic), Heinrich Prokop (jahrelang Juror in 2M2M), Hansi Hansmann und 230 weiteren Unterstützern, die allesamt betonen, wie wichtig unsere Startups für die Wirtschaftsentwicklung, unser aller Zukunft und die Arbeitsplätze der Nach-Corona-Zeit in Österreich sind.
Zwei Drittel aller Unterzeichnenden unterschreiben die Petition mit ihrem Namen und stellen sich somit persönlich sichtbar hinter unsere Forderung. Rund 350 Startups (!!!) also rd 20% aller Startups in Österreich haben sich so der Petition angeschlossen. Ein paar bekannte Namen von Gründern, Stakeholdern und Business Angels unserer Startups sind zB: Berthold Baurek-Karlic, Karin Kreutzer, Laura Egg, Viktor Pasquali, Tatjana Oppitz, Philipp Stangl, Stefan Kalteis, Klaus Steinmaurer, Philipp Kinsky, Markus Ertler, Eva Arh, Alfred Luger, Rudolf Kinsky, Michael Ströck, Laurenz Simbruner, Herbert Gartner, Heinrich Gröller, Markus Raunig, Gabriele Tatzberger, Christoph Drescher, Russell Perry, Christiane Holzinger, Gabriel Grabner, Daniel Cronin, Irene Fialka, Michael Altrichter, Stefan Artner und viele weitere mehr.

Das sind sensationelle Ergebnisse!!!!

Die NEOS haben sind unserer Petition aufgegriffen und unterstützen diese.
www.ots.at/presseaussendung/OTS_20201215_OTS0178/neos-start-ups-mit-neuauflage-des-covid-startup-hilfsfonds-zukunftsorientiert-unterstuetzen

Kambis Kohansal, der soeben bestellte Startup Beauftragte der WKO, hat das Thema aufgegriffen.
www.facebook.com/watch/?v=211792580426174

Die AVCO, die Austrian Private Equity and Venture Capital Organisation, stellt sich hinter unsere Forderungen.
avco.at/avco-unterstuetzt-petition-fuer-neuauflage-des-covid-startup-hilfsfonds/

Und auch WKO Präsident Harald Mahrer hat bereits den ersten Hilfsfond ausdrücklich begrüßt.
news.wko.at/news/oesterreich/WKOe-Mahrer:-Startup-Hilfspaket-ist-notwendige-Investitio.html

Der Covid-Startup-Hilfsfond ist Wirtschaftsentwicklung und nicht Wirtschaftshilfe.
Die Zuschüsse werden nur gewährt, wenn neues (!!!) Eigenkapital von Investoren gewonnen wurde – das ist die bestmögliche Qualitätssicherung für öffentliche Mittel.
Wir alle wollen diese Zuschüsse, die wir bekommen, auch wieder zurückzahlen – das ist der Beweis unseres Erfolges.
Unsere Investoren und Business Angel investieren in die Zukunft und nicht in Bestandssicherung der Gegenwart.
Wir schaffen die neuen Arbeitsplätze für die Zeit nach Corona und somit für das Wiederaufstehen Österreichs.

Liebe Gründer, liebe Business-Angel und Investoren, liebe Mitarbeiter der Startups, liebe Angehörige, Mitstreiter und Stakeholder: UNTERZEICHNET DIE PETITION JETZT!!
www.openpetition.eu/at/petition/online/neuauflage-des-covid-startup-hilfsfonds







Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now