• Petition in Zeichnung - Ein Teures Visum Auf Umwegen….

    at 05 Jun 2019 21:44

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer meiner Petition für Ezat,
    ich möchte euch gerne informieren, was sich inzwischen ereignet hat.

    PROBLEME AN DEN GRENZEN
    Ezat war drei Wochen unterwegs, um sich bei der österreichischen Botschaft in Sofia ein Visum zu besorgen. Dabei gab es einige Hürden zu überwinden.
    Von Budapest, wo er seinen Bruder besuchte, wollte Ezat mit dem Bus nach Sofia reisen. Dieser fuhr jedoch über Serbien - Ezat wurde im Ticketbüro falsch informiert - und er musste mitten in der Nacht an der Grenze aussteigen, weil sein Pass nur in der EU gültig ist, zu Fuß zu einer öffentlichen Bushaltestelle laufen und auf eigene Kosten zurück nach Budapest fahren. Zwei Tage später nahm er ein Flugzeug nach Sofia.
    Für die Heimfahrt buchten wir eine Route, die nachweislich über Rumänien ging. Doch auch diesmal waren die Grenzbeamten skeptisch. Ein Afghane mit einem bulgarischen Pass, der sich jedoch nur auf Englisch und Deutsch zu verständigen suchte und behauptete in Österreich zu Hause zu sein, darüber wunderte man sich überall….

    BÜROKRATISCHE HÜRDEN
    Der österreichische Botschafter erinnerte sich an unsere Besuche im vergangenen Oktober des empfing Ezat freundlich. Leider wurden jedoch bei der Beantragung seines Visums zwei Fehler begangen.
    Zum einen wird normalerweise der Zentral-PC in Straßburg angesteuert und man erhält nach wenigen Minuten die Zusage aller Schengen Länder. Die Botschaft in Sofia fragte jedoch bei jedem einzelnen Staat nach und erhielt die letzte Antwort nach knapp zwei Wochen. Ezat musste während dieser Zeit in Sofia warten – ohne seine Lernsachen, die waren im Bus an der serbischen Grenze liegen geblieben.
    Zum zweiten wurde ihm irrtümlich ein Visum für Erwerbstätigkeit und nicht für Saisonarbeit ausgestellt. Dieses hätte die Fremdenpolizei in Österreich nicht verlängern dürfen. Glücklicher Weise gestand der Botschafter diesen Fehler ein, sonst wäre alles umsonst gewesen.
    Das war eine echte Zitterpartie, denn das Visum war bei der Heimreise nach Österreich analog zur Beschäftigungsbewilligung nur mehr einige Tage gültig.
    Inzwischen wurde beides - die Beschäftigungsbewilligung und das Visum - bis November verlängert. Bis dahin muss Ezat die Rot-Weiß-Rot-Karte erworben haben, damit er zu Hause in Österreich bleiben kann.
    Ezat kann nun halbtägig als landwirtschaftlicher Saisonarbeiter im Betrieb Rainer in meiner Nachbarschaft arbeiten. Gleichzeitig muss er sich für die A2 Englisch Prüfung vorbereiten, was noch eine große Herausforderung darstellt.

    BITTE UM UNTERSTÜTZUNG
    Die Lebenskosten seit der Heimkehr, die Reise (Bahn, Bus, Flug) und der zweiwöchige Aufenthalt in Sofia verbrauchten mehrere hundert Euro. Dazu kam der Visumantrag und dessen Verlängerung (€ 210,-) Weitere Ausgaben stehen durch die Prüfungsgebühr (€ 220,-) und ein evtl. Englischkurs noch an.

    Ich bin leider nicht in der Lage, Ezat finanziell unter die Arme zu greifen. Daher wende ich mich ein letztes Mal an Sie / Euch mit der Bitte um Unterstützung. Wenn der / die eine oder andere einen kleinen Beitrag zu Ezats Visumprojekt beisteuern würde, wäre ihm sehr geholfen. Vielen Dank.

    Hier ist Ezats Bankverbindung:
    Ezat Ezati IBAN: AT 51 2033 3000 0022 2497

    DANKE
    Ich bedanke mich bei allen lieben Freunden, die Ezat nach wie vor unterstützen und bei Elisabeth Riepl und Martina Mühlberger, die den Erlös der Veranstaltung YOGA FÜR DEN GUTEN ZWECK Ezat zur Verfügung stellten.

    EINE NETTE BEGEBENHEIT AM RANDE
    Vorgestern begleitete ich Ezat zur Fremdenpolizei nach Linz für die Verlängerung seines Visums. In einem Zimmer vis-à-vis saß bei offener Tür jener Beamte, der mein Strafverfahren wegen Ezats Verhaftung in meinem Haus bearbeitet hatte. Ich begrüßte ihn und stellte ihm Ezat vor, worauf er freundlich nickte: „Ah, er ist wieder da!“

    Ja, er ist wieder da. So ein Glück! Darüber sind wir immer wieder aufs Neue froh und dankbar.

  • Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    at 08 May 2019 22:55

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer!

    Unsere Petition hat ihr Sammlungsziel von 1000 UNTERSCHRIFTEN erreicht und wird damit zu Recht als erfolgreich in die Statistik von openPetiton eingehen. Herzlichen Dank an Rahmat, Familie Greisberger und die Großfamilie Lughofer, die dafür noch fleißig auf den Sammelbögen Unterschriften einholten.
    Besonders berührt mich, dass Freunde von eberschwanger Flüchtlingskindern beim Willkommens-Fest für Ezat die Petition unterschrieben und mich seither jedes Mal, wenn sie mich treffen, fragen, ob Ezat nun wirklich dableiben kann. Kinder haben ein großes Herz.

    VIELEN DANK AN ALLE, DIE DIE PETITION UNTERZEICHNETEN!
    Gemeinsam haben wir viel Positives im Sinne der Menschlichkeit und Solidarität bewirkt und vielleicht ein Menschenleben gerettet.

    Eine weitere gute Nachricht:
    Das STRAFVERFAHREN der Fremdenpolizei, das seit Jänner wegen Ezats Verhaftung in meinem Haus gegen mich lief, wurde nun EINGESTELLT. Darüber bin ich natürlich sehr froh.
    Ich bedanke mich bei Karl Pelzelmaier, Franz Staudinger und bei Madeleine und Gerhard Stranzinger für die juristisch fachmännische Durchsicht meiner vierseitigen Rechtfertigung.

    Bald gibt es Neuigkeiten von EZAT. Der Mutige ist ZURZEIT IN SOFIA, um sich ein österreichisches VISUM zu besorgen, damit er bis Ende September bleiben kann. Bis dahin hat er hoffentlich die Rot-Weiß-Rot-Karte in der Tasche.

    Liebe Grüße und bis bald,
    Heidi Rossak

  • Petition in Zeichnung - Petition als Plattform für das große Ganze

    at 18 Apr 2019 18:27

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer der Petition MITEINANDER FÜREINANDER!

    Ezat hat es fast geschafft. Dennoch habe ich die Laufzeit der Petition verlängert.

    Ezats Geschichte hat das Potenzial, Menschen zu berühren und zu bewegen. Ich glaube fest daran, dass wir damit noch etwas Positives in der Gesellschaft bewirken können. Ezats Part ist es dabei, seine nicht einfachen Erfahrungen zu machen, und dabei sich selbst treu zu bleiben, als der, der ist: ein zutiefst ehrlicher, friedvoller und vielleicht sogar weiser Mensch. Das erfordert viel Mut und Vertrauen. Meine Aufgabe ist und war es, Ezat emotional den Rücken zu stärken und ihn damit zum Durchhalten zu motivieren. Diese abenteuerliche Erfolgsgeschichte schließlich mit einer Botschaft in das Kollektiv zu transportieren, ist vielleicht der Sinn, der dahinter steht.

    Ich möchte die Petition als Plattform für das große Ganze zur Verfügung stellen und sie selbst nutzen,
    • um über Ezats Werdegang am Laufenden zu halten.

    • Damit wir uns weiterhin miteinander vernetzen, denn unsere Welt braucht
    MENSCHEN, die sich füreinander einsetzen, anstatt durch Angstmache das
    Trennende hervorzukehren!

    • Um unsere Öffentlichkeitsarbeit (Lesungen, Film, …) anzukündigen.

    Herzliche Grüße,
    Heidi Rossak

  • Petition in Zeichnung - Einladung Zum Willkommensfest Für Ezat

    at 25 Mar 2019 21:29

    View document

    EZATS HEIMKEHR
    Gestern, am 24. März 2019, genau fünf Monate nach seiner Abschiebung nach Sofia flog Ezat nach Budapest und wurde dort von seinem Bruder Noor empfangen. Morgen fährt er weiter nach Österreich. Am 30. März feiern wir um 19 Uhr seine Heimkehr im Pfarrheim von Eberschwang und dazu sind alle Unterstützer herzlichst eingeladen!

    DIE LIEBE IST STÄRKER ALS DIE ANGST
    Wer für diese Erfolgsgeschichte einen Daumen hoch setzen möchte, kann dies auf dieser Petition nach wie vor tun. Einerseits ist es möglich bei der Unterschrift einen Kommentar abzugeben, andererseits unabhängig davon seine Meinung unter den Rubriken „Pro“ oder „Kontra“ öffentlich auszudrücken. Jeder von Ihnen / Euch ist eingeladen, dies zu tun.
    Derzeit fehlen unserer Petition noch knapp über 100 Unterschriften, um nicht in die Statistik von Open Petition als gescheitert einzugehen. Das wäre wirklich schade, denn der Glaube an das Gute war in diesem Fall DANK vieler Menschen, die geholfen haben, erfolgreich.
    Ich freue mich, wenn Sie / Du befreundete Menschen dazu motivieren / motivierst, mit ihrer Unterschrift ein Zeichen dafür zu setzen, dass es sich immer auszahlt, menschlich zu handeln.
    Vielen Dank.
    Herzliche Grüße,
    Heidi Rossak

  • Petition in Zeichnung - Einladung Zur Lesung "liebgewonnen" Mit Martin Gasselsberger Am Klavier

    at 22 Feb 2019 11:33

    View document

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer der Petition "MITEINANDER FÜREINANDER - Für Ezat und das große Ganze"!

    Mit dieser Nachricht lade ich Sie alle ganz herzlich zu unserer Lesung "Liebgewonnen" am 8. März nach Gaspoltshofen ein. Die Veranstaltung findet um 20.15 Uhr in der Kulturinitiative Spielraum statt. Es freut mich besonders, dass der über die Region hinaus bekannte Jazzmusiker Martin Gasselsberger unsere Lesung musikalisch umrahmen wird. Wer neugierig geworden ist, schaue sich Martins Homepage an.
    Herzliche Grüße und hoffentlich bis bald,
    Heidi Rossak

  • Petition in Zeichnung - Ezats Heimkehr - Teil 2

    at 11 Feb 2019 17:56

    View document

    Ezat wäre vielleicht heute nicht mehr am Leben, wenn er nicht immer wieder auf MENSCHEN getroffen wäre, die ihm weiter halfen, und das hat er verdient, weil er ein MENSCH ist. Herzlichen Dank an alle, die die Petition unterzeichneten und Ezat bisher so wohlwollend unterstützten! Damit haben Sie / habt ihr sicht- und spürbare Zeichen für MENSCHLICHKEIT und Solidarität für jene, die keine Lobby hinter sich haben, gesetzt.

    Die Freude über Ezats positiven Asylbescheid in Bulgarien ist groß. Nun heißt es, den zweiten Teil seiner Heimreise zu organisieren bzw. für die Finanzierung zu sorgen.
    Wer sich genauer informieren und / oder helfen möchte, findet im Pressespiegel im Anhang die näheren Details dazu.
    Vielen Dank und beste Grüße,
    Heidi Rossak

  • Petition in Zeichnung - Bitte um Solidarität für Payman

    at 05 Feb 2019 21:44

    Heute bitte ich um die Unterstützung einer anderen Petition, auf die mich ein Freund aufmerksam machte:
    Sie hat den Titel "Freiheit für Payman Qalandari"
    Dieser junge Mann, afghanischer Herkunft ist außerordentlicher Schüler am BG/BRG Stockerau und spricht bestens Deutsch. Er sitzt seit Anfang Jänner in Schubhaft und soll nach Afghanistan abgeschoben werden.
    Als ich mir die Petition durchlas, kamen Erinnerungen an den vergangenen Oktober hoch, als Ezat unerwartet und plötzlich vor meinen Augen verhaftet und nach Wien ins Gefängnis gebracht wurde…
    Ich bin echt froh und dankbar darüber, dass sich für ihn inzwischen alles so positiv entwickelt hat, und wünsche auch Payman alles Gute.
    DI Martin Brunner, der Initiator dieser Petition hat mir Unterstützung für Ezats Petition angeboten. Vielen Dank.
    Ich finde es sinnvoll, wenn wir uns mit allen schwachen Mitgliedern unserer Gesellschaft solidarisch zeigen und uns dabei miteinander vernetzen.
    Gemeinsam können wir viel Gutes bewirken.
    Hier ist der Link zur Petition für Payman:
    www.openpetition.eu/at/petition/online/freiheit-fuer-payman-qalandari
    Liebe Grüße,
    Heidi Rossak

  • Petition in Zeichnung - Positive Neuigkeiten Und Ein Unerwartetes Strafverfahren

    at 02 Feb 2019 15:11

    View document

    Liebe Freunde und Freundinnen von Ezat und dem großen Ganzen!

    Mit dieser Nachricht sende ich Ihnen / Euch drei unterschiedliche Informationen.

    * EZAT HAT EINEN POSITIVEN ASYLBESCHEID IN BULGARIEN ERHALTEN

    Die erste Info ist die beste. Gestern erhielt ich einen Anruf aus Sofia von Dr. Serev, Ezats Rechtsanwalt. Er teilte mir die erfreuliche Nachricht mit, dass Ezat dauerhaft das Recht auf internationalen Schutz in Bulgarien ausgesprochen wurde. Er sei seit 2018 der zweite afghanische Staatsbürger, der in Bulgarien diesen Status erhalten habe. Normalerweise haben darauf nur Minderjährige und Familien eine Chance.
    Ich danke Dr. Serev für seine Arbeit und die intensive Betreuung von Ezat in seinem Asylverfahren. Ezat habe, so Dr. Serev, durch seine friedvolle Ausstrahlung und seine authentische, ehrliche Art und Weise selbst sehr viel zu diesem positiven Ergebnis beigetragen.
    Darüber, wie es mit Ezats Heimreise nach Österreich und der Rot-Weiß-Rot Karte weiter geht, informiere ich natürlich wieder, sobald es etwas Neues gibt.
    Ich bedanke mich bei allen, die durch ihre mentale und materielle Unterstützung zu diesem Erfolg beigetragen haben.

    * STRAFVERFAHREN WEGEN ANGEBLICHER VERBERGUNG EZATS VOR DER FREMDENPOLIZEI

    Eine schockierende Nachricht erhielt ich selbst vor zwei Wochen mittels eines Rsa Briefes. Mir droht eine Strafe (anberaumt zw. € 1000,- und € 5000,-) wegen angeblich vorsätzlicher Verhinderung einer Amtshandlung der Fremdenpolizei bei der Abschiebung Ezats in meinem Haus.
    Das Ganze beruht auf einer Unterstellung, in der mir aufgrund meines nervösen Verhaltens vorgeworfen wird, dass ich Ezat versteckt gehalten hätte.
    Die Verhaftung Ezats war auch für mich ein traumatisches Erlebnis, keine Frage. Ich habe Ezat lieb gewonnen und wollte ihm in seiner schwierigen Situation Geborgenheit geben. Dies war auch meine Absicht bei der Begleitung nach Sofia. Niemals versuchte ich, z. B. im Flugzeug oder bei irgendeiner anderen Gelegenheit eine Amtshandlung zu verhindern.
    Da ich Ezat von Anfang an im Gehen eines ehrlichen Weges bestärkte und wir oft davon sprachen, dass es keinen Sinn habe, weiter davon zu laufen, fände ich diese Strafe mehr als ungerechtfertigt.
    Ich habe eine ausführliche schriftliche Rechtfertigung verfasst und hoffe, dass aufgrund der Beweislage das Verfahren eingestellt wird.
    Herzlichen Dank an alle, die mich in dieser Situation emotional stärkten und mir von sich aus kostenfrei ihren fachmännischen Rat für die Verfassung der Rechtfertigung und im Falle einer eventuell notwendigen Beschwerde anboten, insbesondere an Herbert Steinrück, Karl Pelzelmayer und an Dr. Franz Staudinger.

    * LESUNG "LIEBGEWONNEN" IM SPIELRAUM GASPOLTHOFEN MIT MARTIN GASSELSBERGER

    Eine besondere Freude und Ehre ist es für mich, dass der bekannte Jazzmusiker Martin Gasselsberger unsere Lesung am 8. März im Spielraum Gaspoltshofen musikalisch umrahmen wird. Die Einladung dazu habe ich als PDF in den Anhang gestellt.
    Ich freue mich über zahlreichen Besuch, das Verbreiten der Ausschreibung und über weitere Einladungen in der Zukunft!

    Liebe Grüße,
    Heidi Rossak

  • Petition in Zeichnung - Beschluss des Verwaltungsgerichtshofes - Revision wurde zurückgewiesen

    at 19 Jan 2019 10:44

    Liebe Unterstützer der Petition MITEINANDER - FÜREINANDER,

    der oberste Verwaltungsgerichtshof hat Ezats Revision zurückgewiesen.
    Damit gibt es für Ezat nur mehr noch einen Weg zurück nach Österreich:
    Dieser führt über einen positiven Bescheid im Asylverfahren in Bulgarien und weiter über die Rot-Weiß-Rot-Karte, für die Ezat fleißig lernt.
    Vergangene Woche hat er die Abschlussprüfung des zweiten Schweißkurses erfolgreich abgelegt.

    Herzlich bedanken möchte ich mich bei Dr. Benno Wageneder, der Ezat als Spende für seine Kurse in Sofia den zweiten Teil seiner Honorarnote erlassen hat.

    Ein besonderer Dank gilt allen, die mit ihren Spenden Ezats Kurse finanzieren.
    Ezat hat mich gebeten, seinen großen Dank an alle weiter zu leiten.

    Liebe Grüße,
    Heidi und Ezat

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now