• Änderungen an der Petition

    21.07.2018 16:05 Uhr

    Bessere Formulierung


    Neuer Petitionstext: Die Abteilung 8 der Landesregierung Kärnten beschloss vor 3 Jahren, dass die ersten 30 Meter des Mühlbachs "dauernd entbehrlich" sind und verkaufte sie an eine Privatperson (Leiter des Sozialamtes Hermagor), weil dieser ein Kraftwerk errichten will.
    **Der Entbehrlichkeitsbescheid war und ist fehlerhaft! Seither fließt im Mühlbach kein Wasser. Fische und geschützte Flußkrebse verenden, der Bach verlandet.**
    Anrainer mit Wasserrecht werden ignoriert und sitzen im wahrsten Sinne des Wortes im auf dem Trockenen! -Gesetzlich? Wir glauben NEIN und **fordern deshalb den Rückkauf dieser 30 Meter, damit der Mühlbach ungehindert fließen kann!**


  • Bürgeriniative "Rettet den Mühlbach"

    17.07.2018 13:31 Uhr

    Die Bürgerinitiative "Rettet den Mühlbach" besteht seit 2016. Wir versuchen, Naturjuwele zu erhalten, da im Gössering Graben schon sehr viel zerstört wurde. Wir kämpfen um den Mühlbach als Erholungsgebiet für Einheimische und Touristen. Abgesehen davon hat der Mühlbach noch wichtige andere Funktionen wie zum Beispiel Lebensraum für geschützte Tiere und Pflanzen, Wasserentnahmerechte, Löschwasser für die Feuerwehr und er gehört seit 300 Jahren zum Ortsbild von Hermagor!!!! Wir bitten um Unterstützung. Wir müssen uns zusammenschließen, um besser gegen Ungerechtigkeit vorgehen zu können.
    Bei Interesse:
    Mag. Christine Kuttnig-Dekan 0664/2619876
    Rudolf Lasser 0660/3292714
    Rike Maturana 0676/3162697

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden