X

Protestaktion von openPetition

Eine Reform des Urheberrechts bedroht das Internet - und damit uns alle!

Nach Artikel 13 sollen Online-Plattformen künftig selbst dafür verantwortlich sein, Urheberrechte zu prüfen. Die unzähligen Inhalte, die Nutzerinnen und Nutzer hochladen, können sie nur mit so genannten automatischen Upload-Filtern kontrollieren.

Das Problem: Computerprogramme können Ironie, Satire und Zitate nicht erkennen.
Die Konsequenz: Vorauseilende Zensur oder Existenzrisiko durch unbegrenzte Haftung.
Die eigentliche Frage: Sollen Algorithmen entscheiden, was wir sehen dürfen?
Unsere Antwort: Urheberrechte schützen, ja, aber nicht auf Kosten der Meinungsfreiheit.

openPetition geht morgen am 21. März für 24 Stunden offline und macht damit deutlich, wohin Artikel 13 führen kann.

Ich unterstütze und gehe zur Demo.

  • Änderungen an der Petition

    03.08.2016 19:43 Uhr




    Neuer Petitionstext: Wir fordern, dass in einer lebenswerten Stadt wie Wien der Eishockeysport leistbar bleiben muss, für Spieler sowie Fans. Aufgrund der massiven Preiserhöhungen für Eiszeiten in der Albert-Schultz Eishalle und der Abonnementkarten für Heimspiele der Vienna Capitals stehen viele Menschen vor der Frage ob Sie den Eishockeysport weiterhin ausüben- bzw. aus nächster Nähe verfolgen können. Deshalb fordern wir leistbare Eiszeiten in der Albert-Schultz Eishalle und vernünftige Preise für Abonnementkarten der Vienna Capitals.


  • Änderungen an der Petition

    03.08.2016 19:04 Uhr

    Ergänzung


    Neuer Petitionstext: Wir fordern, dass in einer lebenswerten Stadt wie Wien der Eishockeysport leistbar bleiben muss, für Spieler sowie Fans. Aufgrund der massiven Preiserhöhungen für Eiszeiten in der Albert-Schultz Eishalle und der Abonnementkarten für Heimspiele der Vienna Capitals stehen viele Menschen vor der Frage ob Sie den Eishockeysport weiterhin ausüben- bzw. aus nächster Nähe verfolgen können.
    können. Deshalb fordern wir leistbare Eiszeiten und vernünftige Preise für Abonnementkarten der Vienna Capitals.


    Neue Begründung: Besonders im Nachwuchsbereich sehen sich die Vereine aufgrund der Kostenerhöhung dazu gezwungen die jährlichen Mitgliedsbeiträge massiv anzuheben. Aufgrund dessen können wahrscheinlich viele Eltern Ihren ihren Kindern das Eishockeyspielen ab der kommenden Saison nicht mehr ermöglichen. Ebenfalls besteht in Wien auch eine große Vielfalt an Amateur-, Damen- und Sledgehockeyvereinen, die aufgrund der erheblichen Preise in Ihrer ihrer Existenz bedroht sind. Ligen wie die Wiener Liga würden an den anfallenden Kosten zugrunde gehen. Auf der anderen Seite haben wir die Fans der Vienna Capitals, unter denen sich ein großer Anteil von Jugendlichen und Pensionisten befindet, die über wenig bis gar kein Einkommen verfügen. Viele langjährige Fans stehen fragen sich nun vor der Frage ob Sie sie die Kosten für ein Abonnement überhaupt noch stemmen können.


  • Änderungen an der Petition

    03.08.2016 17:44 Uhr




    Neue Begründung: Besonders im Nachwuchsbereich sehen sich die Vereine aufgrund der Kostenerhöhung dazu gezwungen die jährlichen Mitgliedsbeiträge massiv anzuheben. Aufgrund dessen können wahrscheinlich viele Eltern Ihren Kindern das Eishockeyspielen ab der kommenden Saison nicht mehr ermöglichen. Ebenfalls besteht in Wien auch eine große Vielfalt an Amateur-, Damen- und Sledgehockeyvereinen, die aufgrund der erheblichen Preise in Ihrer Existenz bedroht sind. Ligen wie die Wiener Liga würden an den anfallenden Kosten zugrunde gehen. Einige Mannschaften haben sogar schon bekanntgegeben den Spielbetrieb vermutlich einstellen zu müssen. Auf der anderen Seite haben wir die Fans der Vienna Capitals, unter denen sich ein großer Anteil von Jugendlichen und Pensionisten befindet, die über wenig bis gar kein Einkommen verfügen. Viele langjährige Fans stehen nun vor der Frage ob Sie die Kosten für ein Abonnement überhaupt noch stemmen können.


  • Änderungen an der Petition

    03.08.2016 17:42 Uhr




    Neuer Petitionstext: Wir fordern fordern, dass in einer lebenswerten Stadt wie Wien der Eishockeysport leistbar bleiben muss, für Spieler sowie Fans. Aufgrund der massiven Preiserhöhungen für Eiszeiten in der Albert-Schultz Eishalle und der Abonnementkarten für Heimspiele der Vienna Capitals stehen viele Menschen vor der Frage ob Sie den Eishockeysport weiterhin ausüben- bzw. aus nächster Nähe verfolgen können.


    Neue Begründung: Besonders im Nachwuchsbereich sehen sich die Vereine aufgrund der Kostenerhöhung dazu gezwungen die jährlichen Mitgliedsbeiträge massiv anzuheben. Aufgrund dessen können wahrscheinlich viele Eltern Ihren Kindern das Eishockeyspielen ab der kommenden Saison nicht mehr ermöglichen. Ebenfalls besteht in Wien auch eine große Vielfalt an Amateur-, Damen- und Sledgehockeyvereinen, die aufgrund der erheblichen Preise in Ihrer Existenz bedroht sind. Ligen wie die Wiener Liga würden an den anfallenden Kosten zugrunde gehen. Einige Mannschaften haben sogar schon bekanntgegeben den Spielbetrieb vermutlich einstellen zu müssen. Auf der anderen Seite haben wir die Fans der Vienna Capitals, unter denen sich ein großer Anteil von Jugendlichen und Pensionisten befindet, die über wenig bis gar kein Einkommen verfügen. Viele langjährige Fans stehen nun vor der Frage ob Sie die Kosten für ein Abonnement überhaupt noch stemmen können.


Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern