Pro

What are arguments in favour of the petition?

Weil ich dagegen bin, daß man einem Wirt in seinem Lokal (Eigentum, nicht gemietet, nicht gepachtet) vorschreibt, wie er es zu führen hat! Weil ich gegen Bevormundung bin! Weil das mit dem Mitarbeiterschutz nur ein Vorwand war, da diese in speziell eingerichteten "Raucherkammerln" weiter rauchen dürfen! Weil ich mich nicht bei Regen, Schnee, Kälte vor die Tür stellen will, wenn ich Gusto auf eine Zigarette habe! Weil ich was dagegen habe, daß Raucher wie minderwertige Menschen behandelt werden!
2 Counterarguments Show
Ich will meine privaten Gepflogenheiten und Rituale beim Rauchen von Zigaretten selbst bestimmen. Nicht in typischen Speiselokalen oder Gourmet Restaurants, sehr wohl aber in Kaffeehäusern und anderen kleinen Lokalen wo schon immer geraucht wurde. Das letzte Wort sollten die Wirtsleute haben und nicht die verbohrten Gutmenschen welche uns Raucher mit der Moralkeule bevormunden müssen. Sie selbst sind ja zweifellos frei von Fehler und Tadel. Kompromissbereitschaft sieht anders aus. Bin schon gespannt was im Sommer passiert wenn sich Nichtraucher im Gastgarten breit machen. Willkommen Diktatur
1 Counterargument Show

Contra

What are arguments against the petition?

Manche Leute können oder wollen einfach nicht kapieren, warum dieses Rauchverbot unumgänglich war: Erstens haben diese räumlichen Trennungen in den seltensten Fällen wirklich funktioniert (ständig offene Türen etc.) Zweitens ist die Mehrzahl der Raucher leider vollkommen rücksichtslos: egal, ob sich in einem Raum Kinder, Jugendliche, Nichtraucher etc. aufhalten, es wird einfach rücksichtslos drauflosgequalmt - Zwangsbeglückung nennt man das Drittens gibt es gerade in der sog, "Nachtgastronomie" kaum Nichtraucherlokale - wo bleibt da die Wahlmöglichkeit? Viertens Wettbewerbsverzerrung
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Die Gesundheit des Menschen stehrt ganz klar an erster Stelle !
Nicht umsonst gibt es (zumindest beim deutschen Nachbarn, und auch in der Schweiz) flächendeckende Qualmverbote in der Gastronomie. Dies soll nicht allein Kinder und andere Gäste vor dem ekelhaft und unappetitlich stinkenden Dunst schützen, sondern zudem die Angestellten, die täglich über mehrere Stunden dieser Luftverschmutzung ausgesetzt worden sind.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Die österreichische Regierung wird in Ehrfurcht erstarren ob dieser Petition! Bis jetzt wurde sie von 1560 Personen unterzeichnet - das sind gerade mal 0,017% (aufgerundet) der österreichischen Bevölkerung bzw. 0,024% aller Wahlberechtigten! Gibt halt immer noch einige wenige, die nicht begreifen wollen, dass die Zukunft weltweit in Richtung Nichtraucherschutz geht - die Bevormundung seitens der Raucher durch diese Zwangsbeglückung hat lang genug gedauert und die Freiheit, andere zu schädigen, ist endlich beendet - nehmt dies zur Kenntnis!
1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now