openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    www.energieagentur.co.at
DAnke für das zweite Budgetpaktet für Elektro-PKW, die ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energieträgern betrieben werden. Einreichen können alle Betriebe, sonstige unternehmerisch tätige Organisationen sowie Vereine, konfessionelle Einrichtungen und öffentliche Gebietskörperschaften. Die Förderung beträgt € 3.000 pro Fahrzeug und ist mit 30 % der Anschaffungskosten begrenzt. Nähere Informationen unter: https://www.umweltfoerderung.at/betriebe/foerderungsaktion-elektro-pkw-fuer-betriebe/. Information zum freien Förderbudget unter https://www.meinefoerderung.at/webufi/epkwb_budget.
Quelle: www.klimaaktiv.at/mobilitaet/elektromobilitaet/foerderaktion_epkw2.html
0 Gegenargumente Widersprechen
Wie bei seinem Vortrag zum Pariser Klimaabkommen in Zwettl am 22.4. 2016 von SC Günter Liebel zugesagt, hat sich das Umweltministerium um eine Lösung, vor allem für jene bemüht, die von der Erschöpfung des Förderkontingents (1000 Fahrzeuge) betroffen waren, und nochmal 7,5 Mio Euro Zusatzbudget für E-Fahrzeuge aufgetan. Vielen Dank an alle, die die Petition unterstützt haben und sich für eine konstruktive Lösung eingesetzt bzw. in anderer Form dazu beigetragen haben. Ich wünsche mir, dass es uns gelingt, den Schwung von Paris weiter zu nutzen. Danke und alles Gute, RBW
0 Gegenargumente Widersprechen
    Professionisten
Gerade Professionisten (Installateure, Haustechniker, Werkskundendienst) haben viele kurze Strecken zurückzulegen und tun dies, weil sie meist Material mithaben im Auto... Diese Förderung kann hier wirtschaftliche Anreize schaffen, damit alte Fossile durch eKFZ ersetzt werden.
Quelle: oliver.drobnik.com
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Tesla Wirtschaftsförderung Infrastruktur
Ein Grund für mich diese Pedition NICHT zu unterschreiben ist, dass "vor allem im betrieblichen Bereich" gefordert wird. Wenn es um unsere Umwelt geht, sollte nicht wirtschaftspolitisches Denken, so wie in dieser Pedition, in den Vordergrund rücken. Ich bin ein Freund der Elektromobilität, habe selbst zwei Elektroautos (ohne Förderung) bin aber der Meinung Elektroluxusautos sollten überhaubt nicht gefördert werden. Wer sich z.b Tesla oder BMW leistet soll nicht das Geld vom (kleinen) Steuerzahler erhalten. Investionen in eine nachhaltige Infrastruktur wären Aufgaben des Staates!
1 Gegenargument Anzeigen
    MeinElektroautoAT, Elon Musk, ...
Diese "Petition" hat sich von selbst erledigt: Seit das Tesla Model 3 um rund € 30.000 vorgestellt wurde haben - Förderung oder nicht - SICHERLICH 1.000+ Österreicher dieses Fahrzeug bestellt (von ca 300.000 bis heute). Und damit werden auch aktuell verfügbare Modelle wie Leaf, Zoe, i3, SoulEV mit ca.200km Rw. nur noch um max. €20.000 zu kaufen sein. Problem gelöst!
0 Gegenargumente Widersprechen