openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Endlich Klarheit
Den positiv besetzten Begriff Bauer nutzen und billigstes Fabriksessen verkaufen, das soll endlich aufhören. Was draufsteht, muss auch drin sein. Daher ist es gut, dass es diese Aktion gibt. Ich hoffe für uns Konsumenten, dass sie Erfolg hat und dann Klarheit herrscht. Denn wo Bauer draufsteht, muss auch Bauer drin sein!
1 Gegenargument Anzeigen
    Ein erster Schritt
Diese Petition setzt einen richtigen und wichtigen Schritt kann aber eben nur der erste Schritt sein. Kundentäuschungen durch Verwendung von z.B. Fertigmischungen könnte als nächstes Thema aufgegriffen werden. Ebenso Verwendung von Karamell zum Dunkelfärben von Brot und damit Vortäuschung von Roggenanteilen, etc. Die Liste solcher Lügen scheint (fast) endlos zu sein.
1 Gegenargument Anzeigen
    Der Vergleich macht sicher
Wer unsicher ist, soll einfach den Geschmackstest machen. Bauernbrot vom Bauern und Bauernbrot aus einer Großbäckerei, das echte Bauernbrot braucht keinen Vergleich scheuen. Wer´s immer noch nicht glaubt, beide Brote eine Woche liegen lassen. Das Mehl allein ist nicht entscheidend, es liegt hauptsächlich an der Verarbeitung. Wenn wir wollen, dass unsere Bauern auf einer gesunden Lebensgrundlage arbeiten sollen, gehören ihre Produkte geschützt, damit die Konsumenten wissen, was sie kaufen.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Nicht durchdacht
Die Petition ist halbherzig und sehr angreifbar- 1.) gehört auch der Begriff genauso Bäuerinnen dazu (Bäuerinnenherbst, Bäuerinnenbrot...) 2) Das Kriterium am Bauernhof gemacht ist kein Qualitätskriterium- Es ist auch keine Bauernbrot wenn das Mehl aus dem Supermarkt (oder vomLagerhaus kommt... ..oder das tiefgefrorene Fertigbrot von der Bäuerin oder vom Bauern gebacken wird.... das ist genauso Kundentäuschung eben durch die Bauern und Bäuerinnen 3) Was ist dann ein Bauernhof
1 Gegenargument Anzeigen
    KUNDENFÄNGEREI
Typisches Statement von der Bauernkammer. Ist die auch geschützt. Vom Bauer soll für mich heißen - biologisch von Anfang bis zum Ende - wenn nur von Bauern verkauft wird, heißt das noch lange nicht, dass es "nur" vom Bauern produziert wird. Da haben die Biolandwirtschaft und die Bauern kräftige mitgearbeitet, dass es so ist. Ich kenne genug solche Fälle.
2 Gegenargumente Anzeigen