mit dieser Petition möchte erreicht werden dass die Energien und Synergien der Behörden verstärkt und zielgerichtet für eine Realisierung des Reithallenprojektes eingesetzt werden

Begründung

Nun ist es also soweit. Das Projekt zum Bau einer Reithalle für Klosters ist vom Tisch! Eine Erneuerung und Weiterentwicklung durch den Bau eines privat initiierten und auch finanzierten Reitzentrums findet offenbar bei den Behörden nicht die nötige Unterstützung. Im Januar 2015 haben auf der Gemeinde Klosters die ersten Projektbesprechungen für die Reithalle stattgefunden. Das sind doch 2 ½ Jahre die hätte man gut einsetzen können! Das ein Projekt für die Sicherung und Weiterentwicklung eines derart erfolgreichen touristischen Angebots - welches notabene das Resultat jahrelanger Aufbauarbeit ist - nicht zur Umsetzung kommen soll, können wir als direkt betroffene Gäste und Einheimische schlicht nicht nachvollziehen.

Die Destination Klosters bedeutet viel für uns und wir alle schätzen die Region Klosters seit vielen Jahren, zum Teil seit Generationen! Hier verbringen wir zu allen Jahreszeiten gerne Aktivferien. Was den einen nach der Skisaison das Tennis ist, ist bei den anderen das Biken, Golf oder das Reiten. Ganz besonders gilt Letzteres für unsere Kinder, die hier in der Reitschule anlässlich der tollen Wochencamps zum Reitsport gefunden haben! Hier lernen die Kinder den verantwortungsvollen Umgang mit den Pferden sowie die Grundlagen des Reitens. In den vergangenen Jahren haben immer mehr Kinder und Jugendliche dieses einmalige Angebot genutzt. Es entstehen dadurch auch schöne Beziehungen und Freundschaften mit Menschen aus dem Dorf und zu anderen Gästen. Einen grosser Anreiz und zum Teil der einzige Grund auch in der Nebensaison und an den Wochenende nach Klosters zu kommen, ist die Reitschule. Davon profitierten auch die Geschäfte, die Gastronomie, die Hotellerie und der Tourismus. Es sind jedoch nicht nur die Gäste, welche durch das „ Aus“ für eine Reithalle und durch eine Schliessung der Reitschule hier in Klosters einen grossen Verlust erfahren würden.

Der Schweizer Tourismus muss sich seit vielen Jahren grossen Herausforderungen stellen, es wird viel geklagt und gejammert und man ärgert sich, dass die Gäste weniger werden oder gar ausbleiben. Ein Projekt jedoch, welches für Gäste und Einheimische von so grosser Bedeutung wäre, wird abgeschmettert, trotz positiver ökonomischer und gesellschaftlicher Implikationen! Geredet und geplant wird so einiges, wie man die Destination Klosters attraktiver machen könnte. Umso unverständlicher ist es, Menschen, die seit Jahren zur Attraktivität und Lebendigkeit des Ortes beitragen, eine ernstgemeinte Unterstützung zu verwehren. Woher dieser Unwille? Ist ein aktiver Kundenstamm von annähernd 200 Familien für Klosters und die zukünftige Entwicklung der Gemeinde unbedeutend? Geht es allen noch zu gut?

In Klosters wurden in den letzten Jahren verschiedene bedeutende Projekte aus öffentlichen Mitteln finanziert. Für das Reithallenprojekt wäre der finanzielle Aufwand durch die Gemeinde überaus gering ausgefallen, da dieses vollumfänglich privat finanziert worden wäre.

Das „Aus“ für das Projekt zum Bau einer Reithalle bedeutet für alle einen grossen Verlust, stösst auf absolutes Unverständnis und ist eine grosse Enttäuschung, dessen negative Implikationen für Klosters in Zukunft sicher spürbar sein werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Interessengemeinschaft Reitschule Klosters aus Klosters
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.