Die Kindergarten- und Schulzuteilung sollte der zuständigen Tagesbetreuung angeglichen werden. Bislang wird hauptsächlich der Wohnort der Familie für die Zuteilung der Kinder in Ihre Kindergärten oder Schulen berücksichtigt. Einer Familie die zu 100% berufstätig ist, kann man daher nicht gewährleisten, dass ihr Kind nach der Kindergarten-und Schulzeit zur jeweiligen Tagesstruktur oder in die Tagestätte begleitet wird.

Berufstätige Eltern müssen sich darauf verlassen können, dass Ihre Kinder während der Abwesenheit an einem stabilen und sicheren Ort untergebracht sind und daher in eine umliegende Tagesbetreuung gehen können.

Wir fordern daher, eine Individuelle Einteilung nach Rücksprache mit den Eltern und die Berücksichtigung der jeweiligen Tagesbetreuungen der Kinder oder eine dementsprechende Umteilung.

Was die Schulen und die Gemeinden ebenfalls nicht berücksichtigen, sind die Schulferien, die Eltern nicht abdecken können.

Sollten entsprechende Zuteilungen also nicht von den Schulleitungen erwartet werden können, so sollten Tagebetreuungen oder Schulen und Gemeinden zumindest einen Begleit-oder Abholdienst für die Kinder auf Ihrem Weg von den Kindergärten und Schulen bis zur Tagesbetreuung stellen, um somit die Sicherheit der Kinder garantieren zu können!

Reason

Wieso? Jeder Mutter und jedem Vater fällt es schwer loszulassen und zu wissen dass das Kind den ganzen Tag alleine ist! Aber Arbeiten muss jeder.

Egal ob Vater oder Mutter, an ALLE die berufstätig sind: Die Kinder sind unsere Zukunft. Wir möchten mit gutem Vorbild, den Kindern aufzeigen dass es wichtig ist Arbeiten zu gehen! Das eigene Geld zu verdienen. Deshalb ist es umso wichtiger dass Alleinerziehende Mütter/Väter sowie berufstätige Eltern dabei unterstützt werden, dass Ihre Kinder an einem Ort gut aufgehoben sind, währendem die Eltern am Arbeiten sind!

Thank you for your support, Claudia Bello from Münchenstein
Question to the initiator

News

pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.