Civil rights

Kein Werkbau beim Dorfeingang in Nuglar

Petition is directed to
Gemeinderat
204 Supporters 39 in Nuglar-St. Pantaleon
Collection finished
  1. Launched April 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Der Gemeinderat von Nuglar-St. Pantaleon will eingangs Dorf in Nuglar (Neumatt) einen zentralen Werkbau errichten. Zu diesem Zweck hat er beschlossen, das heutige Landwirtschaftsgebiet mit seinen fruchtbaren Äckern in eine Bauzone umzuwandeln. Mit einer Petition wehren sich Einwohnerinnen und Einwohner gegen diesen Fehlentscheid. Die unterzeichnenden Einwohnerinnen und Einwohner von Nuglar-St. Pantaleon verlangen vom Gemeinderat, dass er seinen Entscheid betr. die Änderung des Bauzonenplans rückgängig macht und die Planung eines zukünftigen Werkbaus im Dialog mit der Bevölkerung neu aufnimmt.

Reason

  • Der gewählte Standort ist falsch
  • Bevölkerung wurde nicht richtig informiert
  • Es gibt andere Möglichkeiten oder Alternativen
  • Enteignung von privatem Land ist nicht akzeptabel

genauere Begründungen unter www.werkbau-hier-nicht.ch

Thank you for your support, IG "Werkbau hier nicht!" from Nuglar
Question to the initiator

News

  • Anträge und Empfehlungen der Begleitgruppe an den Gemeinderat

    1. Informieren über die Strategie des Gemeinderates
    Die Begleitgruppe beantragt dem Gemeinderat, eine Zusammenstellung über die geführten Diskussionen und Entscheide der grundlegenden Strategiepapiere in folgenden Bereichen zu erstellen:
    - Feuerwehr (Grundlagen, Vorgaben und Entscheid zur Standortstrategie)
    - Sämtliche Dienste des Werkhofs
    - Das Raumprogramm für den Werkhof allgemein (wieviel Fläche braucht es)
    - Überlegungen zu den bestehenden öBA-Flächen im Zentrum von Nuglar
    - Abklärungen zu den möglichen Synergien mit anderen Gemeinden
    Diese Zusammenstellung und die dahinterstehenden strategischen Entscheide des Gemeinderates sollen der Begleitgruppe und der Bevölkerung... further

  • Seit der Übergabe der Petition ist einiges gegangen.
    Unter anderem wurde eine Begleitgruppe Infrastruktur und Gemeindeliegenschaften ins Leben gerufen, an der die IG eine 2-er Delegation entsendet.
    Im ersten Workshop hatten alle Vertreter die Möglichkeit ihre Punkte auf den Tisch zu bringen. Es wurde hier noch nicht gewertet. Ende September findet dann ein weiterer Workshop statt, dann wird es wohl an die "Sache" gehen.
    Als Fazit: Erstes Schritt ist gemacht, es bleibt aber noch viel (Überzeugungs)-Arbeit, bis sich das Gedankengut in der von uns geforderten Richtung bewegen wird.

    Grüsse an alle Unterstützer-Innen, Bruno Maggi

  • 650 Personen unterzeichnen Petition gegen den geplanten Werkbau am Dorfeingang in Nuglar

    Gestern Montag überreichte die Interessengemeinschaft „Werkbau-hier-nicht“ dem Gemeinderat von Nuglar-St. Pantaleon eine Petition mit 650 Unterzeichnenden. Sie verlangt vom Gemeinderat, dass er den Entscheid zur Einzonung von Landwirtschaftsland am Dorfrand von Nuglar aufhebt und auf einen Werkbau an dieser Stelle verzichtet.

    Die überparteiliche Interessengemeinschaft und die 650 Unterzeichnenden sind der Meinung, dass der geplante Standort für den Werkbau beim Dorfeingang von Nuglar das Dorfbild verstellt, die Landschaft verunstaltet, das wertvolle Ackerland in der Gemeinde vernichtet, die Eigentumsrechte missachtet, ältere Menschen und nicht-motorisierte... further

wir wissen längst, dass gutes fruchtbares land lebenswichtig ist. Zubetonierte Böden haben wir im Überfluss - fruchtbare Böden gilt es endlich zu schützen. Aufwachen!

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now