Aktuell ist die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport (EKSD) des Kantons Freiburg daran, den Schulkalender 2020 bis 2025 für den gesamten Kanton festzulegen. Vielen Familien mit schulpflichtigen Kindern passt der damit verbundene Ferienkalender des Kantons Freiburg schon lange nicht mehr.

Die Ausgestaltung des Ferienkalenders ist veraltet und muss dringend an die aktuellen Anforderungen von Pädagogik und Gesellschaft angepasst werden. Dabei sind die rechtlichen Rahmenbedingungen (inbes. das neue Schulgesetz) zu beachten.

Unsere Forderung: Der Ferienkalender im Kanton Freiburg muss auf die Periode 2020-2025 hin überarbeitet werden.

Dabei lässt sich die EKSD von folgenden Grundsätzen leiten:

Einführung des «Immerwährenden Ferienkalenders», wonach die Schulferien nach den Kalenderwochen (DIN-Norm) definiert sind; Verkürzung der Sommerferien um eine Woche auf total 5 - 5,5 Wochen; Beginn des Schuljahres nach den Sommerferien in KW 34 (evtl. KW 33, falls mind. 15. August); Herbstferien ab KW 41 oder 42; jährlich fixe Sportferienwoche (im Februar; unter Beachtung, dass keine Kollision mit der Murtner Fastnacht am ersten März-Wochenende); fixe Frühlingsferienwochen in genügendem Abstand zu den Sport- und Sommerferien; Verlängerung der Sportferien um eine Woche, evtl. Verlängerung der Frühlings- oder Herbstferien um eine Woche (s. gekürzte Sommerferien)

Begründung

Viele Eltern schulpflichtiger Kinder im Kanton Freiburg sind mit dem Ferienkalender der Schulen im Kanton Freiburg seit Jahren unzufrieden. Der geltende Ferienkalender ist überholt und stimmt mit den aktuellen pädagogischen Anforderungen und den gesellschaftlichen Verhältnissen nicht mehr überein.

Die Sicherstellung der Betreuung der Schulkinder während den sehr langen Sommerferien gestaltet sich für viele Familien als schwierig. Die sich jährlich verschiebenden, an die religiösen Feiertage gebundenen Fasnachts- und Osterferien bereiten vielen Familien ebenfalls Probleme (Sportferienplanung, u. U. sehr langer Abstand zwischen Frühlingsferien und Sommerferien). Auch die sehr spät angesetzten Herbstferien dienen vielen Familien nicht (bereits Saisonende im In- und Ausland, schlechte Wetterbedingungen).

Nach dem Erlass des neuen innovativen Schulgesetzes sollte es der Kanton Freiburg wagen, auch eine neue Ferienregelung festzulegen. Für einen der demografisch jüngsten Kantone der Schweiz drängt sich diese Anpassung im Sinne der Familien dringend auf.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Franziska Kaderli-Steiger aus Murten
Frage an den Initiator

Diese Petition wurde bereits in folgende Sprachen übersetzt

Neue Sprachversion
  • Liebe Petitions-Unterzeichnerinnen und -Unterzeichner,
    ein grosses Bravo an euch alle: offenbar haben viele noch für die Petition Werbung gemacht und wir sind jetzt schon bei 370 Unterschriften! Das ist ein tolles Ergebnis und wird auch die Erziehungsdirektion EKSD nicht kalt lassen können.
    Nach Rücksprache mit der EKSD muss ich die Petition morgen Mittwoch, 20. Juni 2018, online einreichen, da die Direktion die offiziellen Eingaben bis spätestens morgen erwartet, danach eine Auslegeordnung aller Eingaben (inkl. der Petition) vornehmen und den Ferienkalender von 2020/21 bis 2024/25 festlegen wird.
    Die Petition wird aber noch bis Sonntag, 24. Juni 2018 "offen" bleiben und ich werde die bis dann noch eingegangenen Unterschriften der EKSD (online oder auf Papier) nachreichen.
    Bis heute Abend ist die Petition normal "geöffnet".
    Herzlichen Dank für eure Unterstützung und liebe Grüsse,
    Franziska Kaderli

  • Liebe Unterstützende der Petition "Ferienkalender der Schulen im Kanton Freiburg verbessern!"
    Zuallererst herzlichen Dank für eure tolle Unterstützung der Ferienkalender-Petition! Da sind ja in der Tat viele (v. a. Betroffene) mit der aktuellen Regelung (sehr) unzufrieden und möchten eine zeitgemässe Anpassung.
    Weil wir die Petition vermutlich in Kürze einreichen müssen, weil die EKSD über den Ferienkalender 2020-2025 demnächst entscheiden wird, wäre ich euch extrem dankbar, wenn ihr noch etwas (mehr) die Werbetrommel dafür rührt: Lasst auch noch eure (Ehe-)PartnerInnen unterschreiben, sendet den Kurzlink www.openpetition.eu/!ferienkalenderfr2020 an weitere Freunde und Bekannte, damit wir wenn möglich 500 Unterschriften erreichen (z. Z. sind es 306).. Vor ca. 10 Jahren gab es offenbar schon einmal eine (offizielle) Petition mit ca. 900 Unterschriften. Da die aktuelle Petition nicht über die offiziellen Kanäle laufen kann/darf, bin ich darauf angewiesen, dass ihr sie in euren privaten Netzwerken weit verbreitet und sie so an alle befürwortenden Personen gelangt (von denen hat es nämlich viele)!
    Die Petition gibt es übrigens jetzt auch auf Französisch: www.openpetition.eu/ch/petition/online/remaniez-le-calendrier-des-vacances-scolaires-du-canton-de-fribourg. Falls ihr also französisch-sprachige FreundInnen habt, welche die Petition unterstützen würden, kontaktiert doch diese gerne auch. Gerne auch aus den französisch-sprachigen Bezirken, bis jetzt kommt die Unterstützung nämlich fast nur aus Deutschfreiburg und es wäre interessant zu erfahren, ob das Anliegen eigentlich auch in diesen Bezirken (z. T.) Unterstützende findet..
    Ich versuche noch, die Elternräte der verschiedenen Schulkreise zu erreichen - wenn mich da jemand unterstützen kann und will, gerne! Wenn sich der Elternrat nicht einig ist, ist es offenbar für einige problematisch, die Eltern auch nur zu informieren (auch wenn es keine Propaganda, sondern nur eine Information ist), also ist es auch so schwierig, an die Eltern zu kommen. Befürwortenden Lehrpersonen sind übrigens auch sehr Willkommen (aber auch hier das Problem der Mobilisierung)!

    Nochmals vielen herzlichen Dank für euer Engagement und toitoitoi für viele zusätzliche Unterschriften in den nächsten paar Tagen!

    Liebe Grüsse,
    Franziska Kaderli-Steiger

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterscheiben

  • vor 2 Std.

    Problematik wie in Peditionstext

  • vor 3 Std.

    Weil die Zustände katastrophal sind.

  • vor 4 Std.

    Sollte bei Kindern nicht gespart werden!

  • Karin Geinoz Kleinbösingen

    vor 11 Std.

    Sommerferien sind zu Lang für eine optimale Aufteilung und Planung durchs ganze Jahr für arbeitende Eltern

  • vor 11 Std.

    Die Sommerferien wären kürzer und man könnte im Herbst auch ans Meer fahren da die Herbstferien früher wären.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/ch/petition/online/ferienkalender-der-schulen-im-kanton-freiburg-verbessern/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON