Die Rassenliste Typ 2 soll abgeschafft werden. Alle Hundehalter sollen gelehrt werden. Jeder sollte die Möglichkeit haben einen Hund der Kategorie Typ 2 halten zu dürfen. Jede Hunderasse soll gleich behandelt werden. Sowie jeder Hundehalter eine Prüfung absolvieren sollte.

Reason

„Kampfhunde“ werden nicht geboren, sie werden so erzogen. Jeder Hund kann zu einem Kampfhund gemacht werden, es liegt nicht am Tier sondern am Halter. Ein Verbot für Pitbulls und Co. ist nicht die Lösung des Problemes. Alle sollen die Chance erhalten jeden Hund zu haben den man möchte. Nicht für uns, für das Tier. Diskrinimierung soll nicht nur bei Menschen gestoppt werden, auch bei Hunden. Wir können uns verteidigen, Hunde können das nicht. Sie sind Machtlos. Zusammen können wir alles schaffen.

Thank you for your support, Jessica Pfändler from Nussbaumen
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version
pro

Kein Tier ist von Geburt an gefährlich - die Haltung und Erziehung ist das, was es ausmacht. Wie man nachlesen kann, ist zwar die "Listenhundeanzahl" gesunken, jedoch nicht die Beissvorfälle. Wenn man sich die Beissstatistik des Kanton Zürichs einmal genauer anschaut, dann sind da "Familienhunde" auf Platz 1, 2 und 3 vertreten und die Listenhunde ganz weit unten. Somit macht die Rassenliste absolut keinen Sinn.

contra

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • on 22 May 2019

    In das Leben der Hunde und Hundehalter wird massiv eingegriffen ohne einen konkreten Beweis / Studie etc. Gesetze wurden auf Mediendruck geschaffen usw. Jeder Ersthundehalter sollte Eignungsprüfung ablegen, sehe regelmässig solche die mit schäfer, husky, collie etc überfordert sind, das kann dann auch mal schiefgehen. Kenne durch die Hundeschule aber auch Amstaff Besitzer deren Hunde sich toll mit anderen Hunden & Menschen verstehen. Kontrolliert die Halter! Alle! Greifft bei Missständen schneller ein!! und gleiche Regel für alle! Bei negativ-Meldung Hunde zB Wesenstests absolvieren lassen, aber alle! Ob klein oder gross, auch ein kleiner Hund kann zb einem Kleinkind schaden anrichten. Ob mich der Nachbars Schäfer, Labi oder Amstaff beisst oder nicht beisst, macht für mich dann auch nicht wirklich unterschied, daher sollte für alle die gleichen Regeln gelten! Hier sind die Menschen und Hundehalter gefragt, aber wie gesagt, alle! Die aktuelle Liste ist purer Rassismus. Im einen Land gibts gar keine, im anderen schon, in einem Kanton gibts sie, im anderen nicht... sind jetzt die st galler pitbulls lieber, da sie da erlaubt sind, als die, die zb im Kt. ZH wohnen würden?...

  • Samantha Negrini Starrkirch-Wil

    on 21 May 2019

    .

  • Nicht öffentlich Beeromünster

    on 19 May 2019

    Es soll jeder Hund nach seinem Charakter, Halter und Erziehung beurteilt werden.

  • on 02 May 2019

    Gebt den Hunden eine eine Chance, die Hunde können nichts dafür .

  • on 10 Apr 2019

    Weil sie richtig ist! Kein Hund wird böse geboren und generell sollte endlich verstanden werden, dass der Halter geprüft werden muss.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/ch/petition/online/aufhebung-der-rasseliste/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON