Presseberichten zufolge hält der Deutsche Bühnenverein die Gagen von Schauspieler*Innen an Stadt- Landes- und Staatstheatern für "zufriedenstellend".

In der Pressemitteilung der Tagung (3. bis 4. Juni 2016 im Pfalztheater Kaiserslautern) wird vom Bühnenverein erklärt, dass die Durchschnittsgagen der Darstellenden Künstler und Künstlerinnen mit befristeter Festanstellung je nach Beruf zwischen 2.700 und 3.100 Euro brutto im Monat liegen würden. Diese Behauptung ist schöngerechnet und verklärt die tatsächlich Gehaltssituation der beschäftigten Bühnendarsteller. Der Deutsche Bühnenverein ist der Ansicht, dass die Arbeitsbedingungen für Darstellende Künstler in den Stadt-, Landes- und Staatstheatern sowie Landesbühnen weitgehend "zufriedenstellend“ seien. So zumindest berichtet der Deutsche Bühnenverein auch selbst durch die Ergebnisse seiner Jahreshauptversammlung.

Mit dieser Petition möchten wir Darstellende Künstler dieser Behauptung auf das Schärfste widersprechen.

Hiermit wird der Bühnenverein aufgefordert derartige Äußerungen nicht zu wiederholen und diese falsche Darstellung der Verhältnisse der beschäftigten Bühnendarsteller umgehend zu korrigieren. Die damit verbundene Darstellung in der Presse soll nicht weiter begünstigt werden, sondern die Realität abbilden.

Alle Verbände sind aufgerufen dafür Sorge zu tragen, dass die Arbeitsbedingungen ALLER darstellenden Künstler an den Stadt-, Landes- und Staatstheatern verbessert werden.

Die Situation der darstellenden Künstler ist nicht annähernd so rosig wie sie vom Bühnenverein dargestellt wird!

Begründung

Richtet sich an alle Darstellenden Künstler, die ihre Arbeit hauptberuflich ausüben und NICHT der Meinung sind, dass ihre Gagen "zufriedenstellend" sind.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.