Traffic & transportation

SICHERHEITSAUSBAU B317 — Die Verkehrsministerin muss handeln!

Petition is directed to
Verkehrsministerin Leonore Gewessler
792 Supporters
16% achieved 5.000 for collection target
  1. Launched 29/11/2021
  2. Time remaining 9 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name, age and location and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Der Abschnitt der B317 Friesacher Straße von St. Veit Nord bis zur Landesgrenze war in den letzten Jahren immer wieder Schauplatz schwerer Unfälle, leider oft mit tödlichem Ausgang.

Durch die vier relativ schmalen Fahrstreifen, sowie das Fehlen einer baulichen Mitteltrennung, überfahren Fahrzeuge bei Überholvorgängen die doppelte Sperrlinie, sodass eine hohe Gefahr für Frontalzusammenstöße besteht.

Daher hatte die ASFINAG im Jahr 2019 gegenüber der Kärntner Landesregierung zugesichert, die Planungen für einen Sicherheitsausbau auf der Strecke wieder aufzunehmen. Diese Planungen wurden nun von Verkehrsministerin Gewessler gestoppt, auf Basis eines Geheimgutachtens, das niemand kennt, und mit Argumenten, die für diesen Abschnitt nicht taugen. Denn es geht hier einzig und allein um sicherheitsrelevante Baumaßnahmen, die Menschenleben retten können, auf einem als Bundesstraßenplanungsgebiet ausgewiesenen Straßenabschnitt, für den die Verkehrsministerin somit die volle Verantwortung trägt!

Deshalb fordern wir die sofortige Wiederaufnahme der Planungen für einen Sicherheitsausbau der B317 von St. Veit Nord bis zur Landesgrenze durch die ASFINAG - wie es der Bevölkerung und der Wirtschaft in der Region seit vielen Jahren versprochen wurde - und einen konkreten Zeitplan für die Umsetzung.

Landesrat Martin Gruber

Bürgermeister Althofen: Dr. Walter Zemrosser

Bürgermeister Micheldorf: Helmut Schweiger

Bürgermeisterin Kappel am Krappfeld: Mag. Dr. Andrea Feichtinger

Bürgermeister Metnitz: Peter Grabner

Bürgermeister Glödnitz: Hans Fugger

Bürgermeister Weitensfeld: DI (FH) Franz Sabitzer

Bürgermeister Eberstein: Andreas Grabuschnig

Reason

Der Abschnitt der B317 Friesacher Straße von St. Veit Nord bis zur Landesgrenze war in den letzten Jahren immer wieder Schauplatz schwerer Unfälle, leider oft mit tödlichem Ausgang.

Sicherheitsrelevante Baumaßnahmen können auf diesem Straßenabschnitt Menschenleben retten.

Der Sicherheitsausbau der B317 von St. Veit Nord bis zur Landesgrenze wurde der Bevölkerung und der Wirtschaft in der Region seit vielen Jahren versprochen.

Die B317 ist eine unverzichtbare infrastrukturelle Lebensader für die Bevölkerung der Region Mittelkärnten und den gesamten Wirtschaftsstandort.

Quellen

https://www.meinbezirk.at/st-veit/c-lokales/wird-sicherheit-auf-dieser-strasse-hinten-angestellt_a5031427

Thank you for your support, Martin Gruber from Klagenfurt am Wörthersee
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

8 days ago

Wenn Straßen Autos anlocken, dann lockt die Impfung COVID an, dann locken Ärzte Kranke an und die Polizei Verbrecher, die Feuerwehr lockt Brände an usw. Aber typisch ihre Ideologie durchsetzen.

on 05 Jan 2022

Gefährliche Engstellen sollen endlich beseitigt werden

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/at/petition/online/sicherheitsausbau-b317-die-verkehrsministerin-muss-handeln/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now