Education

Rettet das BORG an der Theresianischen Militärakademie!

Petitioner not public
Petition is directed to
Bundesregierung
34.983 Supporters 0 in Österreich
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched 2014
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. failed

Ein gemeinsam getragenes Ziel

FÜR DEN ERHALT DES BUNDESOBERSTUFENREALGYMNASIUMS AN DER THERESIANISCHEN MILITÄRAKADEMIE IN WIENER NEUSTADT!

BITTE nehmen Sie an diesem wichtigen demokratischen Prozess teil!

BITTE stimmen Sie für den Erhalt unserer Schule, des so genannten "Militärrealgymnasiums", und unterstützen Sie damit Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und die Lehrerinnen und Lehrer!

BITTE schicken Sie diesen Link weiter an KollegInnen, Freunde, Familienmitglieder, Bekannte, PolitikerInnen und andere Menschen!

Reason

Es gibt viele gute Gründe für den Erhalt:

Das Bundesoberstufenrealgymnasium (BORG) wird von zwei Ministerien, nämlich dem Bundesministerium für Bildung und Frauen (BMBF) und dem Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport (BMLVS) erhalten bzw. geführt. Die Schule besteht seit den 1960er Jahren. Das BORG ist einzigartig in der österreichischen Bildungslandschaft!

Die Personalkosten für die Lehrerinnen und Lehrer trägt das BMBF; mit Eltern-Beiträgen für das angeschlossene Internat wird ein Teil des gesamten Sachaufwandes gedeckt. Die Schließung würde faktisch nur sehr geringe Einsparungen für das BMLVS bringen!

Diese Schule hat ein fertiges Zukunftskonzept in Form eines neuen Schulversuchs - getragen von einem sehr engagierten PädagogInnen-Team, den ErzieherInnen, den Schülerinnen und Schülern und Eltern. Es wurde außerdem mit den militärisch Verantwortlichen an der Militärakademie akkordiert. Dieses zukunftsorientierte Konzept soll ab dem Schuljahr 2015/16 umgesetzt werden!

Das BORG ist keine Privatschule, wie immer wieder behauptet wird, sondern eine Bundesschule, die Burschen und Mädchen offen steht und an der Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich zusammenkommen - also ein vielfältiges soziales Netzwerk!

Ein wichtiger Teil des qualifizierten Nachwuchses für das österreichische Bundesheer - sowohl für die Gruppe der Berufsoffiziere als auch jene der Milizoffiziere - kommt aus unserem BORG. Wir bilden den Nachwuchs heran!

Das BORG hat eine sportliche Ausrichtung und bietet eine Vielzahl an sportlichen Aktivitäten: teils Sportarten, die es an anderen Schulen in Österreich gar nicht gibt (z. B. militärischer Fünfkampf, Reiten, Klettern etc.). Das BORG ist in Hinblick auf den hier ausgeübten Schulsport wichtig, auch für den Heeressport- und den Sport-Nachwuchs!

Jugendliche erhalten am BORG in einem erhöhten Maße die gesellschaftlich geforderte Führungskompetenz. Hier werden Führungskräfte herangebildet, die in den Berufsfeldern der äußeren, aber auch inneren Sicherheit Österreichs tätig werden können. Wir brauchen in unserer Gesellschaft Menschen mit diesen Interessen und Fähigkeiten!

Mit dem Verlust des BORG würden junge Menschen, die in den Grundlagen Sicherheit, Landesverteidigung & politische Bildung besonders sensibilisiert und herangebildet werden, dem öffentlichen Dienst verloren gehen. Am BORG werden - wie in keiner anderen Schule - die Persönlichkeitsbildung, die politische Bildung und Kompetenzen im Bereich der Soft Skills in einem hohen Maße vermittelt und gelebt!

Mit der Schließung würde der Schulstadt Wiener Neustadt und dem Staat Österreich ein im Bildungswesen wirklich besonderer Schulstandort für immer verloren gehen!

Wenn Herr Bundesminister Klug diese Schule schließt, dann setzt er letztlich damit ein Zeichen gegen die Vielfalt des österreichischen Bildungswesens und letztlich gegen die Interessen unserer Kinder!

Thank you for your support

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Sehr geehrte Schulgemeinschaft des BORG,
    Sehr geehrte Petenten der Petition "Rettet das BORG an der Theresianischen Militärakademie!"

    am 23.10. wurden ca. 50 Unterschriftenbögen zu Ihrer Petition hochgeladen, bei denen angegeben wurde, das sie jeweils bis zu 100 Unterschriften enthielten. Dies ist für uns nicht nachvollziehbar, da auf den Bögen in keinem Fall mehr als 10 Unterschriften sichtbar waren. Wir haben diese Bögen daher entfernt, wodurch sich die Zahl der Unterschriften entsprechend um ca. 4.000 verringert hat. Bitte beachten Sie, dass gescannte Unterschriftenbögen zum hochladen nur eine Seite haben können - mehrseitige Dokumente können nicht als solche erkannt werden. Wir bitten Sie, die entsprechenden Unterschriftenlisten erneut... further

PRO JUGEND PRO AUSTRIA Jugendliche, die sich freiwillig der Herausforderung stellen: neben einem intensiven akademischen Lehrplan des Oberstufenrealgymnasiums (Mathematik, Physik, Chemie, zwei Fremdsprachen): zusätzlich noch eine hochkompetitive sportliche Leistung zu erbringen, in einem (vor)militärischen Internat, und so z.B. in 8 Bett Zimmern übernachten und um 6 Uhr morgens aufstehen; Jugendliche die stolz sind Österreicher zu sein und Werte wie Teamarbeit leben : Ihnen gehört Respekt, alle erdenkliche Unterstützung ---und meine persönliche Hochachtung. Mag. Rose-Marie Gonzalez-H.

Der Durschschnitt der Schüler vom MilRG sowie auch des ehemaligen BRGfB, die dann tatsächlich die Offiziersausbildung abgeschlossen haben, ist ein äußerst geringer. Die sogenannte "vormilitärische Ausbildung" umfasst Themen der Basisausbildung1 die im Grundwehrdienst innerhalb von 6-8 Wochen ausgebildet und abgehandelt werden. Die Absolventen des MilRG ersparen sich also weder bei einer etwaigen Offiziersaubsildung noch bei einem Grundwehrdienst irgendetwas. Das diese Schule für das Lehrpersonal eine "Insel der Seligen" darstellt ist verständlich, aber für das Bundesheer unerheblich.

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now