Wir fordern so schnell wie möglich die Schaffung der notwendigen Kindergarten-Betreuungsplätze. Die Umsetzung zumindest einer der folgenden Maßnahmen sollte so rasch wie möglich in Angriff genommen werden:

Variante 1: Neubau eines „Generationenhauses“ auf der anderen Seite der Bundesstraße. Dort könnten beispielsweise Kindergarten, Krabbelstube, Sozialzentrum, betreutes Wohnen und Jugendtreff unter einem Dach zusammengefasst werden. Ein Projekt, das Großweikersdorf zu einem Vordenker des sozialen Zusammenlebens verschiedener Generationen machen würde.

Variante2: Zumindest Ausbau des derzeitigen Kindergartens nach Ankauf/Tausch von Grundstücken mit den Anrainern. Gleichzeitig muss ein neues Verkehrskonzept im „Bildungsgrätzl“, samt Schaffung von neuen Parkplätzen und sicheren Gehwegen, geschaffen werden.

Unsere Gemeinde wächst von Jahr zu Jahr. Wir dürfen aber nicht vergessen, die notwendige Infrastruktur zu schaffen. Im Kindergarten wurde dies verabsäumt. Die angedachten Kooperationen mit anderen Gemeinden sind mittelfristig unzureichend und ein Armutszeugnis!

Begründung

Es kann nicht sein, dass Großprojekte wie unser neues Gemeindezentrum oder üppige Förderungen von Kulturprojekten unser Gemeinde dermaßen belasten, dass unsere Kinder und Eltern auf der Strecke bleiben.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Stefan Kurz aus Großweikersdorf
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • Nicht öffentlich Grosssweikersdorf

    am 03.01.2019

    Da ich eine kleine Enkeltochter habe und ich nicht möchte, dass sie in einem Container untergebracht wird

  • Sandra Hammerschmid , Großweikersdorf

    am 03.01.2019

    Weil unsere Kinder nicht zurückstecken sollen!!!

  • Sabrina Meyer Grossweikersdorf

    am 03.01.2019

    Grossweikersdorf wird immer größer, die Kinder werden immer mehr aber der Kindergarten bleibt gleich gross( klein)! Es gibt Mütter die nach 2 1/2 Jahren arbeiten gehen müssen und da heisst es dann kein Platz frei, es gibt Mütter die Ihre Kinder mit 2 1/2 Jahren in den KIGA stecken obwohl sie zuhause sind. Vielleicht sollte man da auch schon bei der Anmeldung besser schauen! Es haben viele nicht den Luxus dass schon wer zuhause ist von den Großeltern die aufpassen können!

  • Erika Brazda Ruppersthal

    am 29.12.2018

    Wir haben zwar in Ruppersthal "unseren eigenen" Kindergarten, ich meine aber, wir müssen alle über den "Tellerrand" des eigenen Wohnortes hinausschauen! Die Gemeinde wächst, elementarpädagogische Betreuung wird in Zukunft noch wichtiger werden, kurze Fahrwege, noch besser Gehwege bedeuten einen mehrfachen Benefit für die Familien!

    (Bearbeitet)

  • Andreas Obkircher Grossweikersdorf

    am 28.12.2018

    Zuzug 2019

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/at/petition/online/neuer-kindergarten-grossweikersdorf/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON