• Die Relation von Aufwand und Nutzen ist beim kleinen Margaretenbad wohl am höchsten von allen Grazer Bädern.

  • Der Bademeister ist bis Ende des Monats voll angestellt, die Betriebskosten halten sich in Grenzen. Die Pizzeria ist ganzjährig geöffnet.

  • Die Nähe zur Uni, das Sportinstitut ist im Margerlgebäude selbst untergebracht, die zentrale Wohnlage zwischen Schulen und Kindergärten ermöglichen die hohe Besucherfrequenz, die in diesem Bad auch zu Randzeiten wie Mai oder September bereits jetzt vorliegt!

Deshalb bitte nicht alle Jahre die gleiche Diskussion - öffnen wir das Bad im September!

Reason

Im Margaretenbad wird viel geschwommen, unsere Spitzenreiterin hat heuer ihren 97. Geburtstag im Margerl gefeiert und kommt nahezu täglich. Das Wasser hat zur Zeit 22°. Der Beachvolleyballplatz ist gut genützt, der Tischtennistisch immer besetzt. Alles Aktivitäten, die man gut auch im Herbst ausüben kann.

Thank you for your support, Claudia Beiser from Graz
Question to the initiator
pro

Nachdem im September das Wetter in Graz seit Jahren so stabil warm ist, wäre es sehr gesundheitsfördernd und -erhaltend, wenn vor allem die Zielgruppe Kleinkinder, betreute Personen aber auch Berufstätige wie auch betagte Menschen und Studierende die Möglichkeit hätten, generell auch im September das interessante Angebot "MAGERL" zu nützen :-)).

contra

No CONTRA argument yet.