Région: Autriche
Droits des animaux

Gegen Tierleid - zur Erhaltung der Almen

La pétition est adressée à
Land Steiermark, Republik Österreich, Tier- und Naturschutzreferat
1.515 Signataires 1.300 en Autriche
7% de 18.000 pour le quorum
  1. Lancé juillet 2020
  2. Recueillir > 2 mois
  3. Soumission
  4. Dialogue avec le destinataire
  5. Décision
Je suis d'accord que mes données soient enregistrées . Le pétitionnaire peut voir mes Nom, âge et lieu et les transmettre au destinataire de la pétition. Je peux révoquer ce consentement à tout moment.

Der Schutzstatus des Wolfes soll durch diese Petition aufgehoben werden! Der Wolf soll hiermit zum Abschuss freigegeben werden. Nur durch die Abschaffung des Wolfschutzes wird Tierleid sowie qualvolles Sterben von Schafen, Ziegen, Rindern und Wild verhindert.

Raison

Vermehrt kommt es in europäischen Ländern zu Tötungen durch Wölfe. Nicht nur in Österreich werden immer häufiger Tiertötungen durch einen Wolfsangriff verzeichnet, auch weitere Länder wie Griechenland sind betroffen. Im beliebten Urlaubsland kam es zu einem direkten Angriff auf eine Frau, die den Angriff nicht überlebt hat und an ihren schweren Verletzungen verstorben ist. In Österreich befinden sich zur Zeit rund 50 Wölfe. Diese Zahl wird sich, sofern nicht eingeschritten wird, innerhalb von 3 Jahren verdoppeln. Hier muss gezielt gehandelt werden um die Bevölkerung und die Almwirtschaft zu schützen.

Weitere Berichte und Stellungnahmen:

Der Verein "Steirischer Agrar- und Umweltclub" sieht darin eine große Gefahr für das wanderbare Österreich. Wie erwähnt werden auch Menschen angegriffen. Dies bedeutet eine besonders große Gefahr für Kinder, ebenfalls in Siedlungsgebieten.

Es gibt bereits Versuche, mit tausenden Kilometern an Zäunen die Wölfe abzuwähren. In der Realität sind diese nutzlos und damit sperrt man lediglich unsere Touristen aus, jedoch nicht die Wölfe, die schon sehr bald zur Plage werden könnten.

Traduire cette pétition maintenant

Nouvelle version linguistique

Actualités

Längst ist die Welt zum globalen Dorf geschrumpft, das engmaschige Durchdringen Mitteleuropas durch die alles dominierende Spezies homo sapiens ein Faktum. Von artgerechtem Leben großer Prädatoren wie Wolf und Bär - kann daher außerhalb von deklarierten Schutzgebieten oder Arterhaltungsstationen, welche ein Ausbrechen und Eindringen verhindern - keine Rede mehr sein. Weder Menschen, noch die von ihnen gehaltenen Nutztiere sollen dem Risiko großer Wildtiere als Normalzustand bei uns ausgesetzt sein müssen. Doch ist dies ein paneuropäisch nur langwierig zu lösendes Problem.

Das Schächten der Tiere kümmert die Agrarindustrie wenig. Importiertes Fleisch aus Qualhaltungen kümmert sie auch nicht. Tiertransporte und Exporte von und nach Österreich unter schlimmsten Umständen auch nicht. Europäisch geschützte Vogelarten werden zum Abschuß freigegeben. Derzeit gibt es nach Schätzungen ca. 30 Wölfe in ganz Österreich. Da braucht man nicht argumentieren gegen solch schwachsinnige Petitionen. Wenn die Jagdlobby noch mehr Feinde will soll sie so weitermachen. Wird dann sicherlich gemütlich wenn zu jeder Jagd 100 zornige Gegner auftauchen. Aber jeder wie er will.

Pourquoi les gens signent

  • il y a 2 heures

    Bin davon selbst betroffen.

  • il y a 5 jours

    Zum Schutz unserer Almtiere u, zum Schutz der wunderschönen Natur/Almen!

  • Non publié St.Georgen/A

    il y a 6 jours

    Einerseits das Brave Wolfi ansiedeln, andererseits aber die bösen Killerkühe verbieten wollen. Und wo soll sich der Wolf vor den Menschen ein wenig verstecken können? Bei der Masse von Leuten die ständig auf den Bergen unterwegs sind? Und die Bevölkerung nimmt ja noch weiter zu weil... (fadenscheinige, sich wiedersprechende Begründung wegen Pensionsicherer und Roboterarbeitsplätzevernichter folgt)

  • il y a 7 jours

    Sicherheit beim Wandern und am Berg. Sicherheit für Kinder in waldnahen Gebieten.

  • il y a 9 jours

    Weil ich befürchte dass sich die Wölfe extrem vermehren.

Outils de diffusion de la pétition.

Vous avez votre propre site web, un blog ou tout un portail web? Devenez l'avocat et multiplicateur de cette pétition. Nous avons les bannières, les widgets et l’API (interface) à intégrer dans vos pages.

Widget d'inscription pour votre propre site web

API (interface)

/at/petition/online/gegen-tierleid-zur-erhaltung-der-almen/votes
Déscription de la pétition
Nombre de signatures sur openPetition et, le cas échéant, de pages externes.
Méthode HTTP
GET
Format de retour
JSON

Aide à renforcer la participation civique. Nous voulons que vos préoccupations soient entendues tout en restant indépendants.

Promouvoir maintenant

openPetition International