Alle, die in den letzten 20 Jahren in Österreich aufgewachsen sind, kennen FM4 als DEN Jugendsender Österreichs. FM4 hat sich dabei als eine starke Stimme für die österreichische Jugend hervorgetan. Nicht nur alternative (und auch heimische) Musik wird durch den Radiosender gefördert, sondern auch kritischer und mutiger Journalismus. Seit Ende Jänner gibt es Gerüchte, dass der Jugendsender des ORF den Umbauplänen von Schwarz-Blau mit der Begründung der Nichterfüllung des Bildungsauftrags zum Opfer fallen soll.

Damit es gar nicht so weit kommt, fordern wir, dass der Sender FM4 als Plattform für Jugend und alternative Musik der österreichischen Medienlandschaft erhalten bleiben soll.

Begründung

FM4 gilt unter Fachleuten als bestes Jugendkultur-Radio im deutschsprachigen Raum. Es fördert Kunstschaffende, die durch ihren progressiven und alternativen Musikstil keinen Platz in den Mainstream-Medien finden und erschafft dadurch eine vielfältige, österreichische Musikszene. Das Programm zeigt im Gegensatz zu anderen Medien einen hohen Anteil an Musik aus Österreich.

Die Zielgruppe des Senders sind junge Menschen zwischen 14 und 29 Jahren. Lassen wir nicht zu, dass der Jugend dieser progressive Radiosender weggenommen wird!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Junge Generation in der SPÖ Steiermark aus Graz
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

... weil ja Ö3 den Bildungsauftrag so toll erfüllt?!

Contra

Die Gerüchte zur Abschaffung des Radiosenders stützen sich auf unseriöse Quellenangaben. Weder wurden die Gerüchte bestätigt, noch weist eine seriöse Quelle auf die angeblichen Vorhaben der Bundesregierung. Sollte die Bundesregierung tatsächlich die Abschaffung von FM4 vorhaben, so werde ich auch die Petition unterzeichnen. Da es bis jetzt nur Gerüchte (v.a. von Angstmachern wie Klenk) gibt, ist diese Petition eine Reaktion auf Fake-News.