Stoppt die Willkür der Jugendämter

Dass es für das Amt für Jugend und Kinder nicht mehr so leicht wird, einfach Kinder aus Familien zu entreißen aus ganz haltlosen Behauptungen, ohne Atteste, aus denen ersichtlich wäre, daß Kinder wirklich so schlecht von Ihren Eltern behandelt werden, wie oft behauptet wird.

Begründung

Kindesabnahmen in Österreich verlaufen immer nach dem gleichen Schema. In 99% der Fälle ist immer die Rede von "Gefahr in Verzug". Leider wird diese sogenannte Gefahr in Verzug beim weiteren Vorgehen der Behörden nicht geprüft, noch wird sie mit plausiblen Erklärungen schriftlichen Stellungnahmen und/oder Beweismitteln belegt. Teilweise werden Begründungen angegeben, die bei einer (leider vorerst nicht durchgeführten) genauen Untersuchung durch die Justiz, niemals standhalten würden. Es werden Umstände konstruiert, zusammengereimt und herbeigeredet um das unrechtmäßige Vorgehen gegenüber dem Familiengericht zu rechtfertigen. Zur Not wird auch der angeblich schlechte psychische Zustand der Eltern(teile) angeführt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Sabine Hudec aus Wien
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.