openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Bindung der Presseförderung an die Anzahl der Rügen durch den Presserat Bindung der Presseförderung an die Anzahl der Rügen durch den Presserat
  • Von: Alexander Gaal mehr
  • An: Nationalrat
  • Region: Österreich mehr
    Kategorie: Medien mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 52 Tage verbleibend
  • 26 Unterstützende
    0% erreicht von
    10.000  für Sammelziel

Bindung der Presseförderung an die Anzahl der Rügen durch den Presserat

-

Der Nationratswahlkampf 2017 wurde stark durch die Begrifflichkeit "Fake News" (Auszug Wikipedia: Als Fake News (auch Fake-News oder Fakenews[1]; englisch: fake news [ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]) werden manipulativ verbreitete, vorgetäuschte Nachrichten[2] oder Falschmeldungen bezeichnet, die sich überwiegend im Internet, insbesondere in sozialen Netzwerken und anderen sozialen Medien zum Teil viral verbreiten, und mitunter auch von Journalisten aufgegriffen werden.) geprägt. Wir möchten mit dieser Petition die Verbreitung von Fake News in der österreichischen Medienlandschaft eindämmen.

Die Petition fordert eine Ergänzung des Presseförderungsgesetzes (aktuelle Fassung unter: www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20003079), konkret handelt es sich um den § 2, Abs. 1, welcher die allgemeinen Förderungskriterien regelt. Wir fordern folgenden Zusatz:

"Tages- oder Wochenzeitungen dürfen maximal 40% der maximalen Rügenanzahl eines Mediums im vergangenen Jahr ausgefasst haben.", konkretes Beispiel:

Die Fallstatistik des Presserates aus dem Jahr 2016 (www.presserat.at/rte/upload/pdfs/fallstatistik_presserat_2011-2016.pdf) besagt, dass die maximale Rügenanzahl für das Jahr 2016 bei 13 Verstößen liegt, es würden damit die Fördermittel für eine Tageszeitung entfallen.

Begründung:

Um die Österreicherinnen und Österreicher mit qualitativ hochwertigen Informationen zu versorgen möchten wir um eure Mithilfe bitten, denn eine geringe Anzahl an Rügen erhöht gleichzeitig den Qualitätsgehalt der Zeitungen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Graz, 11.12.2017 (aktiv bis 10.03.2018)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Die Kultur von gratis Medien wird immer reißerischer und immer mehr gespickt mit Unwahrheiten, die selbst wenn wiederlegt, als glaubwürdig angenommen werden. Wenn hier ein Verhaltenskodex stärker eingefordert wird, in dem bei Fehltritten Geld gekürzt ...

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Josef B. Linz am 04.01.2018
  • Christa S. Purgstall am 29.12.2017
  • Sonja H. Wien am 21.12.2017
  • Elisabeth L. Mödling am 19.12.2017
  • Nicht öffentlich Wien am 17.12.2017
  • Sylvia H. Wien am 16.12.2017
  • Florian H. Moosdorf am 15.12.2017
  • Christoph R. Wien am 15.12.2017
  • Nicht öffentlich Klagenfurt am 14.12.2017
  • Christoph P. Wien am 14.12.2017
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook  

Unterstützer Betroffenheit