openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Vereinsvorstand
Mich würde interessieren, wen die Antragsteller*innen der Petition zur Gründung des Kunstvereins vorsehen? Die Idee und Konzeption dahinter erscheint mir richtig und wichtig, jedoch kann ein Kunst- und Kulturzentrum á la Wien's "Kunstszene" einen genau gegenteiligen Effekt für den Donaukanal bewirken. Und meiner Überzeugung nach wäre dieser gegenteilige Effekt, also ein touristisch und kommerziell aufwertender, der Wunsch der Stadt Wien. Somit verlangt es einen Vereinsvorstand mit höchstem Maß an urbaner Sensibilität und Verhandlungsgeschick.
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Anzahl der Touristen die von Bratislava bzw. Budapest per Schiff via Donaukanal in Wien anlegen ist laut Bericht der U-Bahnzeitung Heute (Ausgabe 31.Juli) um 5% p.a. gestiegen.Die Stadt Wien möchte das Gebiet samt Schwedenplatz-Neugestaltung aufwerten und attraktiver machen-ein berechtigtes Anliegen das aber nicht auf Kosten der Jugendkultur am Donaukanal geschehen darf.Im ersten Bezirk wimmelt es ohnehin schon von exklusiven Touristenzonen, Freiräume in denen man sich gerade in den heißen Sommertagen ohne Konsumzwang an der "Kühlleitung Donaukanal" abkühlen kann müssen erhalten werden.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Jeder weiß, dass sich unter dem Begriff "Kunst- und Kulturzentrum" oftmals irgendwelche Treffpunkte von Aktivisten des linken Rands verbergen - siehe Rote Flora in Hamburg. Vermutlich schaut das Schiff dann nach kurzer Zeit noch ungepflegter aus als derzeit. V.a.: Warum soll das die Stadt zahlen? Warum kaufen die Initiatoren das Schiff nicht selbst?
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich bin ein Unterstützer dieser Initiative. Mir fällt allerdings ein Faktor ein, der problematisch werden könnte: Der Kulturstadtrat hat schon einen großen Haufen kleiner und mittlerer Kulturräume zu Versorgen, und alle wollen jährlich gefördert werden, inflationsangepasst. Wenn es sich nicht mehr ausgeht und die Förderung eingestellt wird ist das Geschrei groß und ebenso der Imageschaden. Wohingegen der Imagegewinn bei einer Umsetzung des Raumes klein ist und nur jenen auffällt, die jetzt hier interessiert sind. Dennoch überwiegen die Vorteile für mich ganz klar.
0 Gegenargumente Widersprechen