openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Petition für eine bessere Anglerausbildung (Schweiz) Petition für eine bessere Anglerausbildung (Schweiz)
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Bundesämter für Umwelt (Bafu) und für Veterinärwesen ...
  • Region: Schweiz mehr
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 339 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Petition für eine bessere Anglerausbildung (Schweiz)

-

Wir verlangen eine bessere, breiter abgestützte Anglerausbildung: 1) Lenkungsausschuss Anglerausbildung erweitern um je 1 Vertreter/in einer Tierschutzorganisation, einer Naturschutzorganisation und von Fischereivereinen, welche nicht im Schweiz. Fischerei-Verband organisiert sind. 2) Der Lenkungsausschuss erhebt bei den Kantonen die bisherigen Erfahrungen im Vollzug 3) und vereinheitlicht Inhalte und Dauer der Anglerausbildung für alle Kantone auf einem deutlich höheren Niveau als der derzeitige SaNa-Standard. Vorrang haben die Behandlung der Fische, die Fischerkennung sowie die Ökologie (Lebensraum/Lebensgemeinschaft Wasser).

Begründung:

Der von den beiden Bundesämtern eingesetzte Lenkungsausschuss Anglerausbildung ist einseitig von traditionellen Sportfischerkreisen dominiert und schanzt dem von diesen Kreisen abonnierten Magazin «Petri Heil» ein Millionengeschäft mit Fischerausbildung mit zu bescheidenen Anforderungen zu. Tierschutz- und Naturschutzorganisationen, welche sich an vorderster Front für die Gesetzesänderungen eingesetzt hatten, wurden nicht in diesen Lenkungsausschuss einbezogen – genauso wenig wie die IG «Dä neu Fischer», welcher Fischervereine angehören, die mit der Arbeit der traditionellen Fischerverbänden nicht einverstanden sind. Der Auftrag der neuen Schweizer Tierschutzverordnung ist klar: Jeder Freizeitangler muss sich über genügendes Sachwissen im Umgnag mit lebenden Fischen ausweisen können. In der Praxis regeln das die «interessierten Kreise» bis jetzt unter sich, mit einem Kurs von nur dreieinhalb Stunden... Die Ausbildung der Fischer muss unter Einbezug kritischer Fachleute überprüft und ausgebaut werden. Mehr: www.fair-fish.ch/files/pdf/aktuell/info-37.pdf

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Zürich, 25.10.2011 (aktiv bis 15.03.2012)


Debatte zur Petition

PRO: Die Vorschläge in dieser Petition sind derart vernünftig, maßvoll und sorgfältig durchdacht, daß man direkt böswillig sein müßte, um sie n i c h t zu unterstützen. Ich wüßte nicht, was man gegen eine bessere Ausbildung haben könnte. Selbst bei einer totalen ...

PRO: Ich denke dass auch eine bessere Ausbildung nicht viel nützen wird.Wer respektlos mit Tieren umgeht wird dies auch weiterhin tun.Damit meine ich das Ersticken lassen in Eimern,das Einlegen in Salz von lebenden Fischen und das Lebendräuchern/Kochen von ...

CONTRA: Was verstehen Angler unter würdigem Umgang mit Fischen?Ihnen so wenig wie möglich das Maul zu zerfetzen und durchbohren und sie sofort nach dem rausziehen mit einem Schlag zu betäuben um sie dann später bei lebendigem Leib auszunehmen?Ich finde es ist ...

CONTRA: Jugendlichen Angeln als Hobby zu empfehlen??Ansonsten gehts dir noch gut??Muss man Kindern das Töten beibringen?Muss man ihnen zeigen wie man Lebewesen verstümmelt und leiden lässt???Man sollte Kinder eher sensibilisieren für einen respektvollen Umgang ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer