Civil rights

Mitbestimmungs-Initiative Thurgau für eine starke Demokratie

Petition is directed to
Bürgerinnen und Bürger
21 Supporters
0% achieved 5.000 for collection target
  1. Launched 27/02/2020
  2. Collection yet 4 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Mehr Infos zur Petition unter: www.mitbestimmungsinitiative-thurgau.ch

Wichtige Punkte: Demokratie stärken – Gleichberechtigung in der Politik ermöglichen – Integration fördern

Demokratie stärken:

Knapp ein Viertel der Thurgauer Bevölkerung hat keinen Schweizer Pass. Der Kanton Thurgau soll es den Gemeinden überlassen, ob sie ihre Einwohnerinnen und Einwohner mitentscheiden lassen wollen. In vielen Gemeinden stellt dies unsere Demokratie in Frage, wenn der Anteil der Bevölkerung ohne Schweizer Pass über 50% liegt.

Insgesamt laden bereits mehr als ein Viertel der Schweizer Gemeinden alle ihre Einwohnerinnen und Einwohner zur Mitbestimmung ein. Auch ein Drittel der Ostschweizer Kantone gewähren ihren Einwohnerinnen und Einwohnern das Wahl- und Stimmrecht auf kommunaler Ebene.

Die Mitbestimmungsinitiative ermöglicht es den Gemeinden, demokratische Entscheide breiter abzustützen und die Demokratie insgesamt zu stärken. Bereits 600 Gemeinden schweizweit nutzen diese Möglichkeit.

Gleichberechtigung in der Politik ermöglichen:

Von politischen Entscheiden auf kommunaler Ebene, also etwa bei Bauprojekten, in Steuerfragen oder Schulthemen, ist für die ganze Bevölkerung gleich betroffen.

Denn: Für alle Bürgerinnen und Bürger sind die gleiche Behörden zuständig, gelten dieselben Steuertarife und dasselbe Gesetz.

Deshalb sollten auch alle Erwachsenen die gleiche Berechtigung haben, mitzuentscheiden, wie ihre Steuergelder ausgegeben werden.

Die Mitbestimmungsinitiative ermöglicht es den Gemeinden, alle ihre Einwohnerinnen und Einwohner an politischen Prozessen gleichberechtigt teilhaben zu lassen.

Integration fördern:

Das Stimm- und Wahlrecht auf kommunaler Ebene soll für Einwohnerinnen und Einwohner ohne Schweizer Pass auf lokalpolitischer Ebene schnell zugänglich sein.

Die Wartezeit bis zur ordentlichen Einbürgerung beträgt mindestens zehn Jahre, die Auseinandersetzung mit lokalpolitischen Prozessen findet aber schon deutlich früher statt.

Politische Partizipation stärkt die Zusammengehörigkeit und fördert die politische und gesellschaftliche Integration in der Wohngemeinde.

Die Mitbestimmungsinitiative ermöglicht es den Gemeinden, die politische und gesellschaftliche Integration von Mitbürgern und Mitbürgerinnen ohne Schweizer Pass mit einem neuen Instrument zu fördern.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne jederzeit an: ja@mitbestimmungsinitiative-thurgau.ch oder besuchen Sie uns auf: www.mitbestimmungsinitiative-thurgau.ch

Reason

Für eine stärkere Demokratie, die in manchen Gemeinden aufgrund des hohen Anteils der nicht schweizerischen Bevökerung nicht mehr gegeben ist.

Für die Förderung der Integration. Menschen, denen man Vertrauen schenkt, engagieren sich stärker und sind dem Wohnort mehr verbunden.

Für Gleichberechtigung. Bürgerinnen und Bürger sollen nicht nur Steuern zahlen, sondern auch das Recht haben (nach 5 Jahren) darüber mitzubestimmen, was auf kommunaler Ebene mit dem Steuergeld passiert - Bauwesen, Schulwesen, etc.

Translate this petition now

new language version

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Marcia Sauer Tägerwilen

    6 days ago

    Wahlrecht ist ein besonders hohes Gut. Ich bin politisch interessiert und leide darunter an dem Ort/ in dem Land in dem ich lebe nicht „mitbestimmen“ zu dürfen, kein Wahlrecht zu haben. Ich finde dies ist zu einer erfolgreichen Integration sehr wichtig.

  • Eugen Zünd Romanshorn

    on 25 Mar 2020

    Ich finde es wichtig und richtig, dass die (langjährigen) Einwohner einer Gemeinde - unabhängig von ihrer Staatsbürgerschaft - aktiv am Gemeinwesen mitwirken und mitbestimmen können (und sollen).

  • Felix Meier Romanshorn

    on 25 Mar 2020

    eine Frage der menschlichen Gerechtigkeit und der gesellschaftlichen Integration. Und damit ein Beitrag zum Miteinander auf der Basis von gegenseitigem Respekt und geteilter Verantwortung

  • on 24 Mar 2020

    Eine demokratische Selbstverständlichkeit

  • on 24 Mar 2020

    Weil ich diverse Personen in meinem Freundeskreis habe, welche seit Jahren & Jahrzehnten in der Schweiz leben und sich, um abstimmen zu dürfen, einem langwierigen und öffentlichen Einbürgerungsprozess unterziehen müssen. Das finde ich nicht zeitgemäss.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/ch/petition/online/mitbestimmungs-initiative-thurgau-fuer-eine-starke-demokratie/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now