Nach dem haarsträubenden Unfall sind wir alarmiert. Wir haben jahrelang zugesehen und jetzt muss was passieren.

Wo ein Trottoir inklusive Schulweg durchgeht, klafft ein Loch in der Fassade, der Garten ist gerodet. Viele Schutzengel haben bisher ihre Arbeit getan. In den Wintermonaten kommen hier regelmäßig Autos von der Straße ab.

Wir Meikircher wollen diesem Risiko nicht länger ausgesetzt sein.

Begründung

Wir warten nicht, bis es Tote gibt. Die Kantonsstraße muss umgebaut werden. Das Kreisoberingenieuramt muss zuerst überzeugt werden. Dieses sieht laut TeleBärn-Bericht "keinen Handlungsbedarf".

Wer unterschreibt, rettet Leben. Gemeinsam mit Behörden wollen wir das Problem lösen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Familie Ulrich aus Meikirch
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe/r Unterstützer/in der Petition "Meikirch geht vom Gas".

    Du hast weitere Informationen zum Verlauf der Petition gewünscht:
    Die Petition ist mit rund 600 Unterschriften abgeschlossen. Die Behörden von Meikirch wollten die Unterschriften zusammen mit den eingegangen Briefen dem zuständigen Kreisoberingenieur (Herr Kurt Schürch) vor Ort in Meikirch überweisen und über das weitere Vorgehen austauschen.

    Leider gab es von Seiten Herrn Schürch eine Absage, mit der Begründung, dass er wichtigere Sachen auf der Agenda habe und er auf Anliegen, welche nicht offiziell von Behörden kommen, grundsätzlich nicht eintrete.
    Die Behörden von Meikirch haben nun in Absprache mit uns die Unterschriften und Briefe schriftlich eingereicht. Natürlich suchen wir alle weiterhin den Kontakt mit dem zuständigen Kreisoberingenieur.

    Auf der Website des Kantons Bern gibt es die Möglichkeit, den Kreisoberingenieur offiziell zu kontaktieren. Auch ihr könnt helfen, dass es in der Strasse endlich ruhig wird.
    www.bve.be.ch/bve/de/index/direktion/organisation/tba/kontakt/oberingenieurkreise/oik_seeland_bernerjura.html

    Liebe Grüsse

  • Endspurt!

    am 14.09.2018

    Wir sind überwältigt! Die Unterstützung der Petition zeigt, dass es sich um ein echtes Bedürfnis handelt bei der Kantonsstrasse. Danke für die jede einzelne Unterschrift.
    Wir werden die Petition Ende September beenden. Bis dahin haben wir noch ein Ziel: 500 Unterschriften. Schaffen wir das? Helft mit!

Pro

Sogar kostensparend wäre ein Umbau, weil reagieren immer teurer ist als agieren.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.