Der Weg von der Grützholzstrasse bis zur Kunsteisbahnanlage ist unbeleuchtet und führt durch einen Wald, der einem klassischen Horrorfilm entsprungen sein könnte. Im Gegensatz zur Grützholzstrasse ist der Weg (Dreiwiesenstrasse) von der Bushaltestelle Zoo/Forrenweid bis zu diesem ominösen Waldweg beleuchtet. Insbesondere in der Wintersaison ist der heutige Zustand unhaltbar, da es einerseits die populärste Zeit zum Eiskunstlaufen ist und gleichzeitig früh dunkel wird. Wir fordern, dass das Areal um die Dolder Kunsteisbahn (8044 Zürich) besser beleuchtet wird und zwar mit einer guten Strassenbeleuchtung oder zusätzlichen Laternen, speziell die furchterregende Grützholzstrasse.

Reason

Das würde die Sicherheit der Jugendlichen enorm steigern und mehr Besucher anziehen. Vor allem Kinder, die ohne Eltern anreisen, müssten sich weniger fürchten, wenn sie den Wald durchqueren.

Thank you for your support, Luca Savaiano from Münchwilen
Question to the initiator
pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.