Environment

Keine Zerstörung des einmaligen Natur- und Kulturraums nördlich des Goetheanums

Petitioner not public
Petition is directed to
Regierungsrat Kanton Basel-Landschaft
9,234 supporters
Petition recipient did not respond.
9,234 supporters
Petition recipient did not respond.
  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted on 30 Jan 2021
  4. Dialogue
  5. Failed

12/18/2020, 21:38

Liebe Unterstützer_innen

Gerne möchten wir Sie angesichts der akut drohenden Zerstörung des Naturschutzgebietes Schwinbach-Aue in Arlesheim auf dem Laufenden halten und Sie um Unterstützung bitten.

Direkt zu den weiteren Infos zu
- Unterschriftensammlung für einen Offenen Brief an die Bauherrschaft
- Kundgebung morgen Samstag, 19. Dezember, 16.30 Uhr in Arlesheim
- Wiedererwägungsgesuch wegen Verfahrensfehlern am Bundesgericht durch Helvetia Nostra

-> klicken Sie bitte hier: initiative-dornach-arlesheim.ch/?na=view&id=22

ZUSAMMENFASSUNG

Aktuell sind im Bauprojekt La Colline/Uf der Höchi II die Bauarbeiten angelaufen - die Bagger sind seit wenigen Tagen vor Ort. Laut mittlerweile drei biologischen Fachgutachten würden die nun unmittelbar geplanten Bohr- und Aushubarbeiten durch schwerwiegende Schädigung der Wasserversorgung das benachbarte, geschützte Feuchtgebiet Schwinbach-Aue zerstören.

Dies wäre besonders gravierend, da es sich dabei nicht nur um einen Verstoss gegen die Naturgesetzgebung handeln würde, sondern mit dem Feuchtgebiet auch ein wichtiger Teil eines national geschützten Kulturgutes von internationaler Bedeutung (Goetheanum-Ensemble) zerstört würde.

Aus diesem Grund möchten wir Sie – sofern Sie in der Nähe wohnen – herzlich zur KUNDGEBUNG vor Ort (MORGEN Samstag Nachmittag) einladen.

Für alle besteht zudem die Möglichkeit, einen OFFENEN BRIEF an die Bauherrschaft zu unterzeichnen. In diesem appellieren wir an die Bauherrschaft, auf die zu irreversiblen Schäden führenden Aushub- und Bohrarbeiten zu verzichten, bis eine Klärung der Sachverhalte vor Bundesgericht erfolgt ist und rechtmässige Lösungen vorliegen, welche auf Basis naturschutzfachlicher Kriterien den Erhalt der Feuchtgebiete langfristig garantieren. Das Bundesgericht könnte dabei die Erarbeitung einer rechtmässigen Lösung schlussendlich wieder an den Regierungsrat delegieren, an welchen die von vorliegende, von Ihnen bereits unterzeichnete Petition gerichtet ist.

Weitere Informationen sowie die UNTERSCHRIFTSMÖGLICHKEIT FÜR DEN OFFENEN BRIEF finden Sie auf unserer Webseite: initiative-dornach-arlesheim.ch/?na=view&id=22

Wir danken Ihnen ganz herzlich für das Mittragen unserer gemeinsamen Bemühungen zum Schutz dieses einmaligen Natur- und Kulturraums!

Für die Initiative Natur- und Kulturraum Dornach-Arlesheim (IDA)
Nicole Huber, Ueli Steiger und Jennifer Mc Gowan


Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now