• Änderungen an der Petition

    at 21 May 2018 20:48

    Bezeichung div. Komiteemitglieder


    Neue Begründung: Das Spital Laufenburg ist jedoch nicht nur wegen seiner Notfallaufnahme ein wichtiger Bestandteil des regionalen Versorgungsnetzes. Die qualitativ hochstehende Institution ist eine bedeutende Partnerin für Organisationen wie Spitex, Pro Senectute, Rotes Kreuz oder den Verein für Altersbetreuung im Oberen Fricktal (VAOF). Kranke Menschen und Pflegebedürftige schätzen die kurze Distanz und die familiäre Umgebung im Spital Laufenburg.
    Die Initiatinnen und Initianten dieser Petition fordern deshalb die Geschäftsleitung des GZF im Sinne einer flächendeckenden Gesundheitsversorgung auf, von einer Schliessung oder Redimensionierung der Notfallaufnahme abzusehen und im Gegenzug ökonomisch sinnvolle Alternativen für den Erhalt des Spital zu prüfen. Dabei darf der zeitliche Druck nicht massgebend sein. Hinsichtlich der gesundheitspolitischen Vorgaben des Kantons haben sich die Verantwortlichen des GZF und die gewählten Vertreterinnen und Vertreter im Grossen Rat gemeinsam für die entsprechenden Rahmenbedingungen einzusetzen.
    Komitee für den Erhalt des Spitals Laufenburg:
    Colette Basler (Grossrätin SP, Zeihen);
    Elisabeth Burgener Brogli (Grossrätin SP, Gipf-Oberfrick);
    Regina Erhard (Stadträtin CVP, Laufenburg);
    Roger Fricker (Gemeindeammann SVP, Oberhof);
    René Leuenberger (Präsident Ortspartei FDP, Laufenburg);
    Andy Maier (Stadtrat FDP, Laufenburg);
    Werner Müller (Grossrat CVP, Wittnau);
    Gunthard Niederbäumer (Gemeinderat SP, Frick);
    Christoph Riner (Grossrat SVP, Zeihen);
    Rolf Schmid (Präsident Bezirkspartei SP, Wil/Mettauertal);
    Meinrad Schraner (Stadtrat SVP, Sulz/Laufenburg);
    Martin Steinacher (Präsident Bezirkspartei CVP, Gansingen);
    Michael Tscheulin (SVP, Frick);
    Bruno Tüscher (Gemeindeammann FDP, Münchwilen)


Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern