• Änderungen an der Petition

    at 03 May 2019 10:42

    Auf Grund von Rückmeldungen habe ich die Beschreibung noch etwas überarbeitet und ergänzt.


    Neuer Petitionstext: In der Schweiz gibt es kein allgemeines Verpackungsrecycling wie etwa in Deutschland mit dem "Grünen Punkt" (seit 1997). 1997) und dem Dualen Abfallsystem mit dem gelben Sack oder gelber Tonne.
    Viele Verpackungen (als Beispiel Joghurtbecher) Die Unmengen an Wertstoffen aus Kunstoff, Papier, Karton usw. werden immer ohne weitere Nutzung als Rohstoff in Verbrennungsanlagen verbrannt. Es wird dort meistens noch als Kehrricht deklariert, obwohl alle Teile Strom und Wärme erzeugt was aber angesichts der Verpackung recyclierbar wären.
    verwertbaren Stoffe eine Verschwendung ist und ebenfalls viel CO2 freisetzt.
    In vielen Kommunen (www.swissrecycling.ch/wertstoffe/kunststoff/) kann heute bereits Kunststoff gesammelt werden, aber jeder Einwohner muss selber aktiv werden und die Sache in die eigenen Hände nehmen. Vielen ist diese Möglichkeit nicht bekannt oder es ist zu Mühsam mühsam die gefüllten Säcke (www.sammelsack.ch) eigens in den Werkhof zu bringen.
    bringen. Dies ist ein guten Ansatz, aber die Sammlung und Verwertung der gesammelten Wertstoffe sollte flächendenkend sein, gleich wie die Abfuhr von Kehricht.
    Viele Verpackungen (als Beispiel Joghurtbecher) werden immer noch als Kehricht deklariert, obwohl alle Teile der Verpackung recyclierbar wären und landen so in der Verbrennung.
    Die Pflicht die Produkte als Wertstoff zu Kennzeichnen müsste zu so zusammen mit dem Verpackungsrecycling eingeführt werden.
    Weitere wäre es aber auch wichtig, dass der Export von Kunststoffabfällen klar geregelt und allenfalls sogar verboten würde. Es darf nicht sein, dass unsere Müllberge einfach in andere Länder abgeschoben werden.
    Ebenfalls sollte noch erwähnt werden, das umbedingt die Gesetze gelockert werden sollten, welche die Verwendung von recyceltem Kunststoff für die Verpackung von Lebensmitteln einschränken.
    Eine Alternative zur getrennten flächendeckenden Sammlung (Kehricht / Wertstoffe) wäre vielleicht den Müll vor der Verbrennung korrekt zu sortieren, um so die Kosten für die separate Sammlung einzusparen.


    Neue Begründung: Es ist an der Zeit, dass die Schweiz beim Recyclieren von Verpackungen und Haushaltskunststoffen nicht mehr hinterherhinkt.
    Es ist nicht gut, dass die vielen tausend Tonnen Verpackungen einfach verbrannt werden. In Zukunft werden wir über jede recyclierte Ressource dankbar sein.


    Neues Zeichnungsende: 14.09.2019
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 52 (51 in Schweiz)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now