openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Zurück zu altershomogenen Gruppen im Kindergarten Hornstein Zurück zu altershomogenen Gruppen im Kindergarten Hornstein
  • Von: Elternbeirat des Kindergartens Hornstein mehr
  • An: Bürgermeister, Vizebürgermeister, Gemeindevorstand, ...
  • Region: Hornstein
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 80 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Zurück zu altershomogenen Gruppen im Kindergarten Hornstein

-

Im Burgenland obliegt es der Leitung eines Kindergartens ob die Gruppen alterserweitert (d.h. als sogenannte „Familiengruppen“) geführt werden, oder ob sie in altershomogenen (Kinder gleichen Alters in einer Gruppe) Gruppen (d.h. Kinder gleichen Alters sind in einer Gruppe) betreut werden.

Im Kindergarten Hornstein werden die Kinder gegenwärtig in Familiengruppen betreut, wodurch zweieinhalbjährige Wickelkinder gemeinsam mit teilweise sechsjährigen Vorschulkindern in einer Stammgruppe sind, welche aber im kognitiven, sprachlichen und emotionalen Bereich völlig unterschiedliche Bedürfnisse haben. Dies erschwert nicht nur die Organisation täglicher Abläufe, sondern stellt für die (jüngeren) Kinder teilweise auch eine große Belastung dar (Sesselkreis, Mittagessen usw.). Viele Studien (v.a. aus Deutschland und Schweden, siehe z.B. www.kindergartenpaedagogik.de/29.html) belegen zahlreiche Nachteile altersgemischter Gruppen, besonders auch für ältere Kinder (z.B. weniger Erzieherin-Kind-Interaktionen, weniger geplante und strukturierte Lern- und Gruppenaktivitäten, Verzicht auf Aktivitäten und Ausflüge, welche für jüngere Kinder ungeeignet sind).

Abgesehen davon, werden für altersgemischte Gruppen (d.h. Familiengruppen) weitaus größere Ressourcen an Personal und Räumen benötigt, um mit allen Kindern pädagogisch sinnvoll arbeiten zu können und sie altersgemäß zu fordern und zu fördern. Dies ist aber im burgenländischen Kinderbetreuungsgesetz nicht verankert und so gelten bei Betreuungsschlüssel und maximaler Gruppengröße in Familiengruppen dieselben Bestimmungen wie für altershomogene Gruppen. Selbst bei Aufstockung durch die Gemeinde laut unseren Forderungen (siehe tinyurl.com/kindergartenhornstein) hätte der Kindergarten Hornstein nicht alle erforderlichen Voraussetzungen dafür.

Deshalb fordern wir Eltern von der Kindergartenleiterin Sigrid Dick die Wiedereinführung altershomogener Gruppen und die Abschaffung der Familiengruppen.

Begründung:

Damit eine altersgerechtere Förderung aller Kinder gewährleistet werden kann und die Organisation und Abläufe mit den jüngsten Kindern (z.B. bei Ausflügen, beim Essen) vereinfacht bzw. verbessert werden können.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Hornstein, Österreich, 14.10.2015 (aktiv bis 13.01.2016)


Neuigkeiten

Fehler im Link Neuer Petitionstext: Im Burgenland obliegt es der Leitung eines Kindergartens ob die Gruppen alterserweitert (d.h. als sogenannte „Familiengruppen“) geführt werden, oder ob sie in altershomogenen (Kinder gleichen Alters in einer Gruppe) ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer