migration

Start in ein sicheres Leben – humanitäres Bleiberecht für tschetschenische Familie

Petition is directed to
Österreichische Bundesregierung
133 Supporters
The petition was withdrawn by the petitioner
  1. Launched February 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. failed

Vor kurzem stellte sich heraus, dass wieder eine tschetschenische Familie, wie es so schön heißt, „nach Hause“ geschickt werden soll. Diesmal ist es nicht im Nachbarort oder noch weiter weg, sondern es geht um die beste Schülerin der 1. Klasse Volksschule in Linz Urfahr und deren Eltern. Deshalb sind wir als Eltern der Mitschüler und Mitschülerinnen von Alima auch betroffen: weil es nahe geht, wenn man mehr vom Schicksal der Menschen erfährt. Weil es wachrüttelt, wenn man bedenkt, wie schnell man nicht mehr erwünscht ist.

Alima, die einzige Tochter der Kleinfamilie, hatte Glück im Unglück bei ihrem Start in Österreich im August 2015. Es wurde kurz nach ihrer Einreise eine schwere Blutzellenerkrankung entdeckt und auch sofort sachgemäß behandelt. Unklar ist, ob eine adäquate Therapie in ihrem Ursprungsland gewährleistet ist. Denn die Krankheit kann jederzeit wieder ausbrechen.

Genauso wenig vorhersehbar ist es, ob ihr Vater nach der Rückkehr gleich verhaftet wird, oder nicht. Kam es doch vor der Flucht zu einer Auseinandersetzung mit der Justiz. Freie Meinungsäußerung ist in diesem unsicheren Land kein Recht, von dem man Gebrauch machen darf.

Reason

Mehr als 4 Jahre nachdem die Familie bei uns aufgenommen wurde und gut integriert ist, soll sie nun „freiwillig“ ausreisen. Es ist keineswegs gewährleistet, dass das Mädchen eine gute medizinische Behandlung erhält.

Des weiteren ist unklar, ob ihr Vater gleich nach der Rückkehr verhaftet und womöglich gefoltert wird.

Geben wir einer Familie, die bereit ist ihren Beitrag zu leisten, eine Chance dies zu tun. Damit sie sich in Österreich sicher fühlen kann.

Bitte helfen Sie mit, denn die Abschiebung steht vor der Tür und hängt nur von Alimas nächstem Kontrolltermin im März 2019 ab.

Bitte unterstützen Sie diese Petition. Setzen wir gemeinsam ein Zeichen.

Thank you for your support, Martina Pickl-Zogholy from Linz
Question to the initiator

News

  • Leider musste die Familie Österreich im Mai verlassen und nach "Hause" zurückkehren. Das Verfahren war abgeschlossen, es konnte kein Einspruch erhoben werden und auch mit einer Petition die Ausreise nicht abgewendet werden.

    Wir wünschen der Familie weiterhin alles Gute und hoffen auf ein Wiedersehen!

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now