openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Mehr Flächen für gärtnerische Betätigung in der Seestadt Aspern! Mehr Flächen für gärtnerische Betätigung in der Seestadt Aspern!
  • Von: Katarina Rimanoczy mehr
  • An: Wien 3420 AG
  • Region: Wien 22.Bezirk: Donaus...
    Kategorie: Wohnen mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 252 Tage verbleibend
  • 129 Unterstützende
    13% erreicht von
    1.000  für Sammelziel

Mehr Flächen für gärtnerische Betätigung in der Seestadt Aspern!

-

Der Bedarf nach einem Stückchen Erde, wo man mit der Natur in Verbindung kommt, ist in der Seestadt Aspern wesentlich größer, als das Angebot. Neue Wohnhäuser werden gebaut, neue Menschen ziehen ein. Auf Wartelisten der zwei Gemeinschaftsgärten in der Seestadt Aspern für ein Beet sind seit zwei Jahren über 100 Menschen eingetragen.

Wir, Unterschreibenden, setzen uns dafür ein, dass mehr Flächen für gärtnerische Betätigung in der Seestadt Aspern zur Verfügung gestellt werden.

Begründung:

Die Seestadt Aspern ist ein Vorzeigeprojekt der Smart City Wien, wo sich intelligente Ideen, Konzepte und Technologien miteinander kombinieren und unter realen Bedingungen ausprobieren lassen. Als wachsender Stadtteil ist die Seestadt ideales Testfeld für neue Ansätze im Bereich der Stadtentwicklung. Dabei steht der Mensch stets im Mittelpunkt. Denn erst ihre Bewohnerinnen und Bewohner machen eine Stadt intelligent.

Smart City Wien denkt auch daran, dass der Klimawandel und die Knappheit an Ressourcen die künftige Gestaltung der Städte prägen.

Quelle: www.aspern-seestadt.at/wirtschaftsstandort/innovation__qualitaet/smart_urban_lab

Die Seestadt Aspern müsste DIESE Chance ergreifen und ihren im Mittelpunkt stehenden BewohnerInnen etwas zu bieten, was in den heutigen Stadtentwicklungsgebieten als einmalig gilt. Jeder/m interessierten BewohnerIn der Seestadt sollte ein Beet für eigene Selbstversorgung zur Verfügung gestellt werden.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Wien, Österreich, 21.08.2017 (aktiv bis 20.08.2018)


Debatte zur Petition

PRO: "Willst Du für eine Stunde glücklich sein, so betrinke Dich. Willst Du für drei Tage glücklich sein, so heirate. Willst Du für acht Tage glücklich sein, so schlachte ein Schwein und gib ein Festessen. Willst Du aber ein Leben lang glücklich sein, so schaffe ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Weil ich meinem kleinen Sohn ermöglichen möchte, dass er mehr und direkt mit der Natur in Berührung kommt und zudem auch mit den Tieren - deren Lebensraum wir mitgestalten.

Seestadt bedeutet nicht nur Fortschritt, sondern auch Nachhaltigkeit :) siehe z.B. auch https://www.facebook.com/groups/1868210833430837/

Weil es mir gut tut zu garteln, weil mein kl Sohn es liebt in der Erde zu graben, zu pflanzen, zu ernten und gerne die kl Insekten beobachtet. Ich wünsche mir ein Beet in Selbstverantwortung, ohne zb zu Gemeinschaftsarbeiten verpflichtet zu sein.

Mehr Grünflächen in der Seestadt liegt mir sehr am Herzen.

Weil meine Tochter mit Fam. weiter gärtnern will!

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Mariatrost | Österreich vor 10 Min.
  • Nicht öffentlich Leutschach an der Weinstraße | Österreich vor 40 Min.
  • Daria Z. Mutterstadt am 05.11.2017
  • Nicht öffentlich Rottenburg am 22.10.2017
  • Sabine E. Wien | Österreich am 18.10.2017
  • Nicht öffentlich Wien | Österreich am 17.10.2017
  • Andrea W. Wien | Österreich am 15.10.2017
  • Jörg M. Wien | Österreich am 14.10.2017
  • Rosanna Leopizzi K. Wien | Österreich am 13.10.2017
  • Nicht öffentlich Wien | Österreich am 13.10.2017
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Websuche    lisa.co.at    E-Mail    Facebook  

Unterstützer Betroffenheit