Region: Austria
Welfare

Jugendticket für alle Jugendlichen im Rahmen der Ausbildungspflicht bis 18

Petition is directed to
Bundeskanzleramt (BKA)
3.610 Supporters 3.602 in Austria
Collection finished
  1. Launched November 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Jugendliche am Übergang Schule und Beruf, die sich weder in Ausbildung noch Beschäftigung befinden, werden durch verschiedene Unterstützungsleistungen des Sozialministeriumsservice begleitet. Leider erleben sie bei Inanspruchnahme diverser Angebote und Maßnahmen eine wesentliche Einschränkung:

Sie haben keine Berechtigung zum Erhalt des kostengünstigen Jugendtickets zur uneingeschränkten Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im jeweiligen Bundesland

Dadurch sind beispielsweise Fahrten (und Fahrtkostenerstattungen) in folgenden Zusammenhängen mit hohem administrativen Aufwand und höheren Kosten verbunden (Abrechnung auf Einzelfahrscheinbasis):

  • Absolvierung von Lehrgängen zur Berufserprobungen
  • Teilnahme an Exkursionen im Rahmen der Produktionsschulen (inklusive Vormodul)
  • regelmäßigen Fahrten zu den diversen Unterstützungsangeboten des Sozialministeriumsservice

Die Angebote des Sozialministeriums-service werden im Rahmen der Ausbildungspflicht bis 18 als Ausbildung gewertet.

Daher fordern wir die Finanzierung des Jugendtickets, im Sinne der Gleichbehandlung
für alle Jugendlichen innerhalb der AB18-Angebote.

Desweiteren stellt der uneingeschränkte Zugang zu sämtlichen öffentlichen Verkehrsmitteln einen Abbau von Barrieren sowie eine Erhöhung der Flexibilität und Autonomie für die betroffenen Jugendlichen dar. All dies ist für die Gruppe der jugendlichen Betroffenen von großem Vorteil und Nutzen. Der wesentlich vereinfachte administrative Aufwand stellt einen zusätzlichen Mehrwert für alle beteiligten Parteien dar. Hinzu kommt noch, dass der Erwerb eines Jugendtickets günstiger ist als die Ausbezahlung von Einzelfahrscheinen.

Reason

Der Erwerb des Jugendtickets hat folgende Vorteile:

  • Gleichstellung aller Jugendlichen, die sich im Rahmen der AB-18 in einer Ausbildung befinden
  • Uneingeschränkter Zugang zu allen öffentlichen Verkehrsmittel
  • Flexibilität und Autonomie für alle Beteiligten im Alltag
  • Schonung der Umwelt
  • Keine Hürden um Lehrgänge zur Berufserprobung zu absolvieren
  • Keine Hürden um an Exkursionen teilzunehmen
  • Keine Hürden um regelmäßig Fahrten zu den Unterstützungsangeboten des Sozialministeriumsservice zu unternehmen
  • Kostengünstigere Variante als bisher
  • Vereinfachte administrative Handhabe

Unterstütze uns jetzt mit deiner Unterschrift!

News

Weil Jugendliche unterstützt werden müssen

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international