Region: Austria
Minority protection

Homosexuelle Paare segnen - einen anderen Weg gehen - dem Beispiel Jesu folgen

Petition is directed to
Mitglieder der Bischofskonferenz der Katholischen Kirche Österreichs
356 Supporters
Collection finished
  1. Launched March 2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Enttäuschung über die Entscheidung der Glaubenskongregation der Katholischen Kirche, homosexuelle Paare nicht zu segnen:

Wir sind maßlos enttäuscht, wütend und sehr traurig. Wir sind enttäuscht von der Glaubenskongregation der Katholischen Kirche und auch von Papst Franziskus. Die uns von Jesus bekannten Botschaften und seine konkreten Taten bezeugen genau das Gegenteil von dem, was wir aus Rom vernehmen müssen. Jesus hat alle Menschen eingeladen und ist ihnen bedingungslos, wohlwollend und respektvoll begegnet, seinem Beispiel folgend ein klarer Auftrag auch für die „Oberen“ in der Katholischen Kirche.

Wir fordern daher die Mitglieder der Bischofskonferenz der Katholischen Kirche Österreichs auf, als Antwort auf dieses unchristliche Dekret der römischen Glaubenskongregation der Katholischen Kirche einen anderen, von Jesus vorgelebten Weg, zu gehen und niemandem den Segen zu verwehren - dem Beispiel von Bischof Glettler folgend, wenn er fordert:

„Die Kirche müsse homosexuellen Menschen eine spirituelle Heimat anbieten und all das stärken, was in ihren Beziehungen an Gutem vorhanden ist“.

Eva und Hans Riedler      

Reason

Wären nicht seit unserer Jugendzeit bis heute Bewegungen und Organisationen der Arbeiterpastoral – KAJ, KAB und Betriebsseelsorge - unsere kirchliche Heimat, in der wir uns nach wie vor angenommen und gebraucht fühlen, wir würden die Strukturen dieser unmenschlichen Institution Kirche sofort verlassen, weil wir auch ohne sie gläubig sein können und uns als Mitglieder nicht mehr mitschuldig fühlen müssten.

Hintergrund: "Kein Segen für gleichgeschlechtliche Paare" vom ORF

Thank you for your support, Hans und Eva Riedler from Linz
Question to the initiator

Die Katholische Kirche hat einen riesengroßen Reformbedarf. Das wird auch bei der aktuellen Verweigerung des Segens für homosexuelle Paare deutlich. Segnen heißt, gutes Zusprechen, heißt, dem homosexuellen Paar Gutes wollen. Die katholische Glaubenskongregation in Rom, inklusive des Bischofs von Rom, wollen das offenbar nicht. Sie sind also diesbezüglich nicht guten Willens. Traurig aber wahr.

DIESE Kirche ist bereits untergegangen. Fritz Baumgartner, St. Georgen/Gusen

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now