Region: Austria
Family

Forderung nach Unterstützungs- und Entlastungsmöglichkeiten berufstätiger Eltern in Krisen

Petition is directed to
Bundesregierung
1.138 Supporters
57% achieved 2.000 for collection target
  1. Launched 06/07/2020
  2. Time remaining 4 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name, age and location and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Wir Eltern fordern die Regierung auf, ein System zu konstruieren, dass uns die Partizipation am Arbeitsleben ermöglicht - auch in einer Pandemie oder in einer Krise. Die Regierung muss dafür Sorge tragen, dass geeignete Maßnahmen entwickelt werden um die Kinderbetreuung berufstätiger Eltern umfassend und kindgerecht zur Verfügung zu stellen.

Wir Eltern sehen uns nach den Erlebnissen des Lockdown und den nachfolgenden Monaten als relevante Systemerhalter:innen. Wir haben gemeinsam Homeschooling, Betreuungspflicheten und Arbeit versucht zu vereinbaren und versucht andere bestmöglich zu schützen.

Diese enorme Belastung wird gesellschaftlich nicht thematisiert. Für uns Familien werden keine Zukunftsperspektiven geschaffen.

Wir fordern daher die Österreichischen Bundesregierung auf sich des Themas Entlastung von Familien anzunehmen und Möglichkeiten zu schaffen, wie Arbeit und Kinderbetreuung und Erziehung vereinbarer werden.

Konkret beziehen sich die Forderungen auf:

  1. Erhöhung der Pflegefreistellungstage

  2. Schaffung der Möglichkeit von Sonderurlaub für Arbeitnehmer*innen und einer ähnlichen Möglichkeit für Selbständig Erwerbstätige

  3. Gratisferienbetreuung, denn durch den Lockdown haben viele Eltern ihren Urlaubsanspruch benötigt und bereits verbraucht

  4. Schaffung von kleineren Betreuungsgruppen, kindergarten- und schulübergreifend, die flexibel der Arbeitszeit von Eltern entgegenkommen, dabei das soziale Miteinander der Kinder im Fokus haben

  5. Übernahme der Kinderbetreuung in die Agenden des Bundes, damit die Kinderbetreuung in Österreich einheitlich geregelt werden kann

  6. Bei Corona Verdachtsfällen in Kindergarten oder Schule - sofortige Testung anstatt sofortige Schließung. Falls es zur Schließung kommt: sofortigen Bescheid an die Arbeitgeber:innen der Eltern, dass diese behördlich zu Hause bleiben müssen!

  7. Unterhaltssicherung für Kinder (www.alleinerziehende.org/)

  8. Ausbau der Ganztagesschulen samt Anhebung des Betreuungsschlüssels - Kleingruppenunterricht

  9. Aufrechterhaltung des sozialen Raumes von Kindern

  10. Förderung privater Kinderbetreuung

Reason

  1. Pflegefreistellung: Die Pflegefreistellungstage reichen nicht bei den Bedingungen, die eine Pandemie mit sich bringt! Wohin mit den Schnupfenkindern? www.derstandard.at/story/2000118439953/wohin-mit-den-schnupfenkindern?ref=article&fbclid=IwAR3Fl-d4dUqzY2vG5yEhxJL-_EdCPgYZYTV0K6uncjLrjD6WuiDBaOVlQBw

  2. Eltern muss die Möglichkeit gegeben werden ihre Kinder zu schützen ohne Angst vor wirtschaftlichen Ruin!

  3. Gratis Ferienbetreuung um die wirtschaftlichen Verluste der Corona Krise für Eltern abzufedern, Partizipation am Arbeitsleben zu ermöglichen!

  4. Kleine Betruungsgruppen haben den Vorteil, dass im Falle einer Ansteckung nicht so viele Familien/Kinder und im Endeffekt Unternehmen vom Ausfall der Arbeitskraft von Eltern betroffen sind.

  5. Der Bund setzt sich dafür ein, dass alle Menschen in Österreich die gleichen Chancen haben - da die Strukur Land/Stadt unterschiedlich ist, haben nicht alle Eltern die gleichen Einkommensmöglichkeiten - aufgrund fehlender Kinderbetreuung.

  6. Absicherung des Familieneinkommen!

  7. Familien von Alleinerziehenden brauchen endlich Absicherung!

  8. Ganztagsschulen: Die Möglichkeit sollte in jedem Bundesland gegeben sein. Kleingruppen haben den Vorteil, dass Kinder auch einfacher lernen können.

  9. Kinder brauchen andere Kinder um soziale Erfahrungen zu machen - Eltern sind kein Ersatz für andere Kinder

  10. In der Ferienzeit und in Krisen sind die Kinderbetreuungsmöglichkeiten oftmals nicht der Arbeitszeit von Eltern entsprechend. Die Randzeiten in den Ferien oder der Hol- und Bringdienst müssen oft privat organisiert werden. Zusätzliche Kosten sind einzuplanen. Die Übernahme der Kosten war bis vor Kurzem in der Kinderbetreuungsbeihilfe des AMS inkludiert. Wir fordern ein rückgängig machen dieser Abschaffung.

Thank you for your support, Katharina Brodnik from Schachendorf
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 1 day ago

    Damit auch Familien unterstützt werden. Ich war auf kurzarbeit. Mein Mann verlor im lockdiwn den Job, genau wie meine beiden Kinder(Koch und kellner) . Sie waren dann beim ams. Diese Familien bekommen nichts. Die Saison hätte noch 1 1/2 Monate länger gedauert. Das Geld und die Abrechnung fehlt. Wir sind 4 Personen im Haushalt. Andere die gerade ein Baby bekommen haben, bekommen 350 Euro. Für was? Wir NICHTS🤔😤

  • Raffaela Grasl Schattendorf

    1 day ago

    Als Vorsitzende der Kinderfreunde Schattendorf und Tante liegt mir das Wohl unserer Kinder am Herzen. Es muss Klarheit herrschen, wie es im September weitergeht. Meine Nichte kommt jetzt in die 1.Klasse und freut sich schon, gemeinsam mit ihren Freunden zu lernen.

  • 1 day ago

    naja - 2 Kinder im Kinderkrippen bzw. Kindergartenalter

  • 3 days ago

    Damit die Regierung aufhört Überschriften zu produzieren und endlich die Menschen wirklich unterstützt!

  • Lebenbauer Gisela Krems an der Donau

    8 days ago

    damit die Politik endlich 8n die Gänge kommt!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/at/petition/online/forderung-nach-unterstuetzungs-und-entlastungsmoeglichkeiten-berufstaetiger-eltern-in-krisen/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now