Die UnterzeichnerInnen dieser Petition fordern die baldestmögliche Entwicklung und Einführung eines einheitlichen „Corporate Designs“ der österreichischen Bundesregierung, wie es in anderen Ländern längst üblich ist.

Begründung

Das derzeitige grafische Erscheinungsbild der österreichischen Bundesregierung ist mit den Worten „Kraut und Rüben“ noch wohlmeinend umschrieben. Jedes Bundesministerium leistet sich ein eigenes Logo und ein eigenes Corporate Design – mit eigenem Briefpapier, Geschäftsdrucksorten, Informationsmaterialien. Bei Ressortumbildungen werden diese Logos gerne gewechselt (wodurch alle Materialien umgestaltet und neu produziert werden müssen). Dieser unkoordinierte „Wildwuchs“ ist eine ärgerliche Geldverschwendung und macht aus Kommunikationssicht keinen Sinn.

Siehe dazu u. a. den folgenden Artikel aus der „Wiener Zeitung“: www.wienerzeitung.at/nachrichten/oesterreich/politik/617748_Kraut-Rueben-und-ein-Logo.html

Mit einem gemeinsamen „Corporate Design“ der Regierung sowie einer zentralen Erstellung und Bestellung aller damit verbundenen Drucksort könnten pro Jahr Millionen Euro eingespart werden. Geld, das derzeit anderswo fehlt.

Vor allem aber würde ein ordentlich gestalteter Gesamtauftritt der Bundesregierung endlich ein stabiles und stimmiges Erscheinungsbild geben, das u. a. vertrauensbildend wirkt und die Kommunikation vereinfacht. Viele Länder haben ihren Regierungseinrichtungen daher ein „Corporate Design“ verpasst.

Siehe dazu diesen Beitrag zum Thema „Regierungen und ihre visuellen Identitäten“: www.designtagebuch.de/regierungen-und-ihre-visuellen-identitaeten/

Natürlich würden durch diese Umstellung einige Design- und Werbeagenturen ein paar Aufträge verlieren. Letztlich würde aber die gesamte Branche davon profitieren, wenn die Bundesregierung in Sachen Designqualität mit gutem Beispiel vorangeht.

Aufgrund dieser guten Argumente steht ein einheitlicher Auftritt seit 2013 (!) im Arbeitsprogramm der Bundesregierung (siehe archiv.bundeskanzleramt.at/DocView.axd?CobId=53264 auf Seite 93). Theoretisch könnte/sollte es ihn bereits seit 2015 geben, bislang gibt es aber keine Anzeichen für eine Umsetzung.

Darum: Helfen wir der Bundesregierung auf die Sprünge. Unterzeichnen Sie diese Petition und tragen Sie dazu bei, dass unsere Bundesregierung sich endlich einen gemeinsamen Auftritt gibt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Privatperson aus Wien
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Ein Corporate Design ermöglicht es meiner Meinung nach, einen gemeinsamen Handlungsrahmen zu generieren. Es unterstützt den integrativen Gedanken und kann so sicher auch dafür sorgen, ein gemeinsames Bewusstsein und damit auch ein gemeinsames handeln zu ermöglichen.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.