Unser Mitarbeiter, der zur Zeit noch unter subsidiären Schutz steht, soll nach Afghanistan abgeschoben werden, wenn die bevorstehende Verhandlung negativ ausgeht.

Da er für mich als Chefin nicht mehr nur mein Mitarbeiter ist, sondern für mich und meine Familie schon zur Familie gehört, würde ich alles tun, um eine Abschiebung zu verhindern.

Ich bitte um Unterstützung seitens der Bevölkerung, da ich bei allen Ämtern nur schriftlich Auskunft bekommen habe, dass niemand etwas damit zu tun hat, selbst das Bundeskanzleramt schreibt, es obliegt ihnen das Fremdenwesen und Asyl nicht.

Reason

Da unser Mitarbeiter nicht nur mehr unser Arbeiter ist und schon zur Familie gehört. Er ist gut integriert und zahlt seine Steuern an den Staat Österreich. Er hat sich nie etwas zu Schulden kommen lassen. Daher appelliere ich an die Menschlichkeit der Bevölkerung, etwas gemeinsam zu unternehmen, damit Menschen die sich integrieren, hier ihre Steuern zahlen auch hier bleiben dürfen und nicht in ein Land abgeschoben werden, in dem Krieg und Tod auf sie wartet.

Noch dazu, wenn wie in unserem Fall, der junge Mann nur die afghanische Staatsbürgerschaft hat, aber in diesem Land noch nie gewesen ist. Er durfte seine Ausbildung in Österreich machen und arbeitet nun in unseren Betrieb. In der Zeit ist er Teil unserer Familie geworden.

Ich bitte um die Unterstützung unseres Volkes.

Thank you for your support, Nadja Häuselhofer from Bruck an der Mur
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version
pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Mirko Caspary Wuppertal

    on 21 Feb 2019

    ich bin dafür das der Mitarbeiter sofort bleiben sollte und sein Familienmitglied und das sofort.

  • Nicht öffentlich Maria Enzersdorf

    on 10 Jan 2019

    Menschen, die in Not geraten sind und sich integrieren wollen und sich dazu bemühen, werden dringend bei uns gebraucht. Schon seit jeher gibt es Emigranten und Asylanten. Integration ist menschlich wichtig, darum auch ein Ja als Antwort für Integration.

  • P. August Janisch Gratwein-Straßengel

    on 03 Jan 2019

    Warum will man all jenen schaden, die sich um Integration bemüht haben, warum will man jenen jungen Leuten schaden, die sich bestens integriert haben, warum will man den österreichischen Firmen schaden, die dringend Lehrlinge suchen?

  • on 23 Nov 2018

    Wenn jemand bereits soweit integriert ist, dass er bereits arbeitet und in Ost auch seine Steuern zahlt, warum sollte ihn man dann abschieben? Wenn alle in einen Topf geworfen werden, könnte uns ein Chaos bevorstehen, das wir so noch nicht gesehen haben! Menschenrechte dürfen nicht mit Füßen getreten werden!

  • on 11 Nov 2018

    Weil unsere Asylpolitik falsch abläuft und es nicht sein kann, dass solche integrierte Migranten abgeschoben werden!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/at/petition/online/bleiberecht-fuer-unseren-mitarbeiter-sowie-familienmitglied/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON