openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Änderungen an der Petition

    05-04-17 16:49 Uhr

    Rechtschreibung


    Neue Begründung: Die Zulassung von runderneuerten Reifen im Bereich Rallyecross Rallycross ist für den Motorsport ein innovativer Schritt in die Zukunft. Die Nutzung von Reifen dieses Typs bietet sowohl für Fahrer und Teams als auch für die Umwelt eindeutige Vorteile.
    Im Rallyesport sind Reifen hohen Belastungen ausgesetzt und müssen deshalb aus Sicherheitsgründen regelmäßig ersetzt werden. Die Kosten hierfür sind erheblich: bei ein bis zwei verbrauchten Sätzen Reifen pro Rennen machen die Anschaffungskosten etwa 2/3 der Gesamtkosten einer Rennsaison aus. Qualitätsrunderneuerte Reifen sind in der Anschaffung bis zu 50% günstiger als vergleichbare Neureifen. Da viele österreichische Rallyecrossfahrer Rallycrossfahrer Hobbysportler sind, deren finanzielle Möglichkeiten beschränkt sind, bietet die Zulassung von runderneuerten Reifen den aktiven Fahrern eine große Einsparung und senkt auch die Eintrittshürde für interessierte Neueinsteiger.
    Da der Motorsport ein sehr ressourcenintensiver Sport ist, bietet die Zulassung von runderneuerten Reifen eine Option, im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten trotzdem die Umwelt zu schonen und ökologische Verantwortung zu übernehmen. Die Produktion von runderneuerten Reifen verursacht z.B. um 67% weniger CO2-Emissionen als die Produktion von konventionellen Neureifen.
    In zahlreichen anderen europäischen Ländern sind runderneuerte Reifen im Motorsport, vor allem in den Bereichen Rallyecross Rallycross und Drift, schon längst etabliert und auch in den nationalen Regelwerken verankert (z.B.: Deutschland, Schweden, Italien,...)
    Runderneuerte Reifen erfüllen alle Sicherheitsanforderungen an einen modernen Rennreifen und werden nach strengsten Kriterien (z.B. ECE-Normen 108/109) getestet und mit den entsprechenden Gütesiegeln ausgezeichnet (z.B. Gütesiegel TÜV NORD). Nachdem runderneuerte Reifen auch in Tests Neureifen um nichts nachstehen und vom TÜV Nord Prüflabor um 30% härter getestet werden als Neureifen, sehen wir keinen Grund, weshalb runderneuerte Reifen nicht bei Rennen zugelassen werden!