Kurzmeldung: eBike-Leasing wird vorerst nicht ganz steuerfrei

Eigentlich plante der Gesetzgeber steuerlichen Erleichterungen für das eBike-Leasing, welche 2019 in die Wege geleitet werden sollten. Diese Regelung greift allerdings nur in den wenigsten Fällen, sodass die meisten Leasingnehmer den geldwerten Vorteil durch ihr Dienstrad weiterhin nach der 1-Prozent-Regelung versteuern müssen. Nur, wenn der Arbeitgeber die Aufwendungen für das an den Mitarbeiter überlassene Dienstrad „zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn“ übernimmt, entstehen steuerliche Entlastungen für den Leasingnehmer.

Wir hoffen sehr, dass das Thema in der Bundesregierung weiter behandelt wird und dass ein besseres Ergebnis für den Leasingnehmer erzielt werden kann. Der Stand der Dinge ist nämlich aktuell, dass e-Bikes und Fahrräder wie ein Dienstwagen nach der 1-Prozent-Regelung versteuert werden müssen, während Elektroautos nach dem neuen Gesetz mit 0,5 % versteuert werden müssen. Wir bezweifeln, dass die Intention des Gesetzgebers ist, dem Elektroauto einen höheren Stellenwert zuzuordnen, als dem Fahrrad oder eBike. Dennoch können wir froh darüber sein, dass das Thema eBike Leasing von der Bundesregierung aufgegriffen wird. Das zeigt uns, welch großen Stellenwert die nachhaltige Mobilität aktuell in Deutschland besitzt.

Begründung

Der Stand der Dinge ist nämlich aktuell, dass e-Bikes und Fahrräder wie ein Dienstwagen nach der 1-Prozent-Regelung versteuert werden müssen, während Elektroautos nach dem neuen Gesetz mit 0,5 % versteuert werden müssen. Wir bezweifeln, dass die Intention des Gesetzgebers ist, dem Elektroauto einen höheren Stellenwert zuzuordnen, als dem Fahrrad oder eBike.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Stefan Schedel aus Ochsenfurt
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Ich halte die Petition für Unsinn. Es stimmt doch gar nicht, das die Erleichterung nicht für alle gilt. Durch die Gehaltsumwandlung wird der vereinbarte Lohn herabgesetzt. Dazu gibt es dann den geldwerten Vorteil der Fahrradnutzung. Da wird etwas hineingelesen, was gar nicht drinsteht.

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 4 Tagen

    Selbst betroffen

  • vor 4 Tagen

    Um die Dominanz der Autos zu brechen und die Innenstädte damit lebenswerter zu machen. Das geht nur mit Anstupsen.

  • vor 5 Tagen

    Energiesparender Arbeitsweg 25km hügeliges Gelände Umwelt schonen , Co2 veringern

  • Iris Mondorf Gelsenkirchen

    vor 7 Tagen

    Umweltschutz, Entlastung der Strassen, weniger Staus

  • Ines Noack Remscheid

    vor 7 Tagen

    Entlastung der Straßen und Umwelt

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/li/petition/online/doch-keine-steuer-erleichterung-fuer-ebiker-ab-2019/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON