Region: Winterthur
Education

Verzicht auf die Verschiebung der 2. Sekundarklassen vom Lindberg ins Wallrüti

Petition is directed to
Kreisschulpflege
13 Supporters
3% achieved 500 for collection target
  1. Launched 02/12/2019
  2. Collection yet 6 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree that my data saved become. The petitioner can mean Namen und Ort view and forward to the Petitionsempfänger. I can give this consent at any time withdraw.

Neuorganisation Sekundarschulen Oberwinterthur

Verbesserung der kommunizierten Variante

Petition: Verzicht auf die Verschiebung der 2. Sekundarklassen vom Lindberg ins Wallrüti

Reason

Kurz nach dem Start der Sekundarschule (Brief vom 27.8. und Elternabend vom 2.9) hat die Schulpflege uns über einen an unsere Kinder abgegebenen Brief darüber informiert, dass insgesamt 6 Klassen vom Lindberg in andere Schulhäuser wechseln müssen. Die geplante Variante hat für die betroffenen Klassen klare Nachteile:

Die betroffenen Klassen wechseln ohne ihre Lehrkräfte die Schulhäuser, nur die Schülerinnen und Schüler wechseln ins Wallrüti, die Lehrerschaft bleibt im Lindberg.

In einem wichtigen Abschnitt der schulischen Laufbahn – Aufnahme in weiterführende Schulen, Berufswahl und Lehrstellensuche – werden im nächsten Sommer 3 Lindberg-klassen mit ihnen unbekannten Lehrpersonen in die 2. Sekundarklasse starten müssen.

Unterschiedliche Elterngruppen waren mit der Kreisschulpflege (KSP) seit Anfang September in Kontakt, um weitere Informationen zur Umsetzung zu erhalten und alternative Varianten offen zu diskutieren. Aus der Diskussion wurde klar, dass die Planung der Neuorganisation grosse Lücken hat:

Es wird erst im 2. Quartal entschieden werden, welche Klassen betroffen sind; bis dahin bleibt die Unsicherheit für alle.

Es sind keine Massnahmen geplant, wie die betroffenen Schülerinnen bestmöglich unterstützt werden sollen, insbesondere stehen keine zusätzlichen Ressourcen zur Verfügung.

Der nächste Sekundarjahrgang hat mehr Schüler als der ausscheidende Jahrgang, es gibt keine Planung für den zusätzlich notwendigen Schulraum.

Als Argument für die gewählte Variante wurden stets nur die Vorteile für die Lehrerteams betont, die Anliegen der Schülerinnen und Schüler blieben zweitrangig.

Damit die betroffenen Schülerinnen eine faire Chance bekommen, hat der Elternrat eine weitere Variante entwickelt, genannt KSP+. Sie verzichtet auf die Verschiebung der 2. Sekundarklassen vom Lindberg ins Wallrüti. Damit hätten die KSP, die Schulleitungen und die Lehrerinnen und Lehrer mehr Zeit, die Neuorganisation sorgfältig zu planen

Thank you for your support, Markus Knaus from Winterthur
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Stuker Nadia , Winterthur

    7 days ago

    Gewährleistung der Kontinuität der betreuenden Lehrpersonen für betroffene Schüler

  • Nicht öffentlich , Winterthur

    7 days ago

    Die Kinder haben Vorrang und es ist ganz einfach die Kinder auch in der zweiten Klasse am gleichen Ort zu behalten

  • 7 days ago

    Das Wohl unserer Kinder

  • 7 days ago

    Das Wohl unserer Kinder

  • on 03 Dec 2019

    Weil ich finde, dass das Wohl der Kinder stärker gewichtet werden sollte.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/ch/petition/online/verzicht-auf-die-verschiebung-der-2-sekundarklassen-vom-lindberg-ins-wallrueti/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now