Böller-Feuerwerk verursacht bei Tieren & vielen Menschen psychische und physische Belastungen, welche die Gesundheit ernsthaft gefährden.

Feuerwerk kann schön sein, Böller-Ballerei ohne visuelle Elemente hingegen sind ein Angriff auf das Hörorgan von jedem Lebewesen. Bei Konzerten gibt es in der Schweiz seit Jahren Lautstärkebeschränkungen (90 Db maximium) - das sollte auch für Feuerwerk gelten: Über 200 Dezibel überschreitet jede gesundheitliche Schmerzgrenze. Nach einigen Todesfällen von Tieren in unserem Umfeld während den 1. August- oder Silvesterfeiern haben wir uns entschlossen, aktiv zu werden. Helfen Sie mit, die Situation zu verbessern.

Begründung

Wussten Sie schon, dass in der Schweiz über 800'000 Menschen (!) in ärztlicher Behandlung sind wegen Angstzuständen, die durch überlaute Knallerei ausgelöst werden können? Wussten Sie, dass es in der Schweiz über 500'000 Hundehalter gibt, die jedes Jahr bei Feuerwerk de gleichen Irrsinn mit ihren Haustieren erleben müssen und statt zu feiern die Tiere beruhigen müssen, so gut es geht?

Böller & Granaten sind kein schönes Feuerwerk im ursprünglichen Sinn, sondern einzig und allein ein apokalyptischer Lärm, der gesundheitlich betroffene Menschen und praktisch alle Tiere (in Haushalten & der freien Natur) grosse Angst einjagt und körperliche Angstzustände auslöst - bei Tieren führt das oft zu umgedrehten Mägen, die zum Tod führen können, wie wir leider selbst erleben mussten.

Das ist alles nicht nötig - Feuerwerk kann auch schön sein, ohne extrem laut zu sein.

In diesem Sinne erheben wir die Stimme für alle wehrlosen Tiere und Menschen, bei denen der unfassbare Lärm körperliche und geistige Beschwerden auslöst.

Es gibt Länder wie zBsp. Holland oder Südafrika, wo das Problem längst erkann worden ist und entsprechende Böller bzw. Feuerwerk gänzlich verboten sind. Feiern kann man wunderbar auch ohne Böller- und Granateninferno - Alphorn- oder Örgeli-Musik und Höhenfeuer am Nationalfeiertag passen viel besser, um unsere Heimat und ihre Kultur zu feiern. Was Böller und Knallpetarden mit Helvetia & der Eidgenossenschaft zu tun haben sollen, ist für uns nicht ersichtlich, wir erkennen diesbezüglich keinerlei Verbindung zur Schweizer Kultur.

In diesem Sinne bitten wir Sie, dieses Anliegen zu unterstützen und diese Petition digital zu unterschreiben. Teilen Sie die Aktion in Ihrem Bekanntenkreis bzw. ihren sozialen Medien - gemeinsam können wir dieses Problem beseitigen und diejenigen schützen, die es nicht selber können: Tiere und kranke Menschen.

Wir bedanken uns von ganzem Herzen für Ihre Unterstützung!

Die Initiantin der Initiative Digital Marketing Schweiz GmbH

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Digital Marketing Schweiz aus Embrach
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.