Internet

Schutz für Minderjährige und Süchtigen durch Echtgeldtransaktionen in Videospielen!

Petition is directed to
Bundesrat
42 Supporters 31 in Switzerland
Collection finished
  1. Launched July 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Zum aktuellen Zeitpunkt ist es in der Schweiz jeder Person möglich welche das Mindestalter (zwischen 3-18 Jahren variable nach Spiel) erreicht hat ein Videospiel für Konsole / PC oder Handy zu kaufen (Online kann dies sogar sehr einfach umgangen werden). Seit einiger Zeit haben aber viele diese Spiele (auch spiele die ab 3 Jahren freigegeben sind) Zugriff auf eine Möglichkeit reales Geld gegen virtuelle Währungen, Vorteile oder Optische "Gegenwerte" zu tauschen. Dies passiert teilweise mit gefährlichen Absichten wie z.B. Kinder oder Spiel- & Kaufsüchtige dazu zu bringen immer mehr Geld zu investieren.

Deswegen soll folgendes geändert werden: - ALLE Spiele welche solche Transaktionen anbieten müssen darüber informieren, dass sie einen zusätzlichen "Shop" im Spiel besitzen. Dies muss klar erkenntlich sein, auf Physischen Produkten muss dies auf dem Cover wie bei der Beschreibung klar erkenntlich sein, bei Digitalen Produkte muss dies auf allen Werbebildern so wie beim kauf selbst darauf hingewiesen werden.

  • Sollte ein Shop nachträglich hinzugefügt werden, so darf dieser NICHT für bereits vorhandene Spieler angezeigt oder genutzt werden, der Hersteller darf jedoch einmalig ihr Nutzerinnen darauf hinweisen, dass nun ein Shop existiert, muss diese jedoch ebenfalls auf die Gefahren hinweisen für Kinder / Süchtige. Zusätzlich darf er nur auf Anfragen der Nutzerinnen nach einer alters Prüfung freigeschaltet werden.

  • Ebenfalls muss auf dem «Im Spiel Shop»-Informationssymbol ersichtlich sein was der tägliche maximal Betrag ist welcher eingesetzt werden kann (z.B. 500 Chf / Tag oder ∞ / Tag)

  • ALLE Spiele welche solche Transaktionen anbieten müssen zukünftig ab 18 Jahre sein, oder den Shop für unter 18 Jährige standardmässig, komplett Deaktivieren, dies beinhaltet, jedoch nicht Ausschliesslich: «Alternative Währungsanzeigen, Werbung oder Aktionen, Hinweise zu Echtgeldtransaktionen, exklusive Echtgeld Gegenstände im Spiel oder Spezielle nur für Echtgeldzugängliche Shops»

  • Der kauf von digitalen Währungen (u.a. aber nicht ausschliesslich: Steam / PSN / Xbox Live / Nintendo EPoints / Google Store / Apple App & iTunes Cards) sollte zukünftig ebenfalls ab 18Jahren sein, damit u.a. keine ungeeigneten Titel wie z.B. GTA V im Online Store gekauft werden können, oder Echtgeldtransaktionen durchgeführt werden können (z.B. Fifa ultimate Team / Overwatch Lootboxen).

Reason

Eltern und suchtgefährdete Personen müssen darauf hingewiesen werden, in welche mögliche gefahren Zonen sie sich oder ihre Kinder begeben.

Ein Kind kann meist nicht zwischen einer virtuellen Währung und echtem Geld unterscheiden, während ein Süchtiger durch den reiz immer weiter spielen wird bis er bekommt was er will, oder alles besitzt.

Beiden Gruppen (Süchtigen und Eltern) soll damit ein finanzieller Schaden soweit wie möglich reduziert werden oder sogar komplett vermieden werden. Ebenfalls erhoffen wir uns dadurch eine Reduzierung von suchtgefährdeten Elementen in Spielen.

Thank you for your support, Mischa Stadler from Winterthur
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now