Region: Schweiz
Kultur

Rettet die Ahnen unserer Modellbahnen - die Gotthardmodellbahn in Gefahr

Petition richtet sich an
Verkehrshaus der Schweiz
1.872 Unterstützende
100% erreicht 1.000 für Sammelziel
  1. Gestartet 04.09.2020
  2. Sammlung noch 3 Wochen
  3. Einreichung
  4. Dialog mit Empfänger
  5. Entscheidung
Ich bin einverstanden, dass meine Daten gespeichert werden. Der Petent kann meinen Namen und Ort einsehen und an den Petitionsempfänger weiterleiten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Das Modell der Gotthard-Nordrampe im Verkehrshaus der Schweiz ist vielen (Modell-) Eisenbahnfreunden ein Begriff.

Viele haben den Lauf der Züge durch Tunnel und über Brücken verfolgt und bei nicht wenigen wurde dabei schon im Kindesalter das Modellbahnvirus erweckt.

Auch heute noch beziehen sich viele Modelle auf dieses "Urmodell", womit sie tatsächlich als Ahnin vieler Modellbahnanlagen angesehen werden kann.

Wie Sie vielleicht aus der Presse vernommen haben, wird die Modellbahnanlage der Gotthard-Nordrampe im Zuge des Neubaus der Schienenhalle 1 im Verkehrshaus in ein Aussenlager verlegt.

Die Eisenbahn- und Modellbaufreunde Luzern, die diese Anlage 1958 im Auftrag des Verkehrshauses in 30‘000 Stunden erbaut haben, sind besorgt. Das Modell stellt nämlich den bautechnischen Zustand der Gotthardbergstrecke dar, wie sie sich vor der Erneuerung der Brücken in Betonbauweise darstellte.

Sie gilt unter Kennern als einzigartiger Zeitzeuge der Nordrampe und darf nicht in der Versenkung verschwinden.

Als Veteranin hat sie einen Platz im Museum verdient.

Sie war während Jahren eine der Hauptattraktionen im Verkehrshaus der Schweiz.

Eine Modellbahnanlage ist ein filigranes Bauwerk. Sie benötigt möglichst gleich bleibende klimatische Bedingungen, damit irreparable Schäden vermieden werden. Ob dies während der Zeit im Aussenlager gewährleistet werden kann, ist ungewiss. Eine offizielle Bestätigung, dass die Modellbahnanlage auch künftig einen Platz im Verkehrshaus erhalten soll, gibt es nicht.

Mit Ihrer Unterschrift helfen Sie mit, dass dieser einmalige Zeitzeuge im Verkehrshaus einen Platz behält.

Ihre Eisenbahn- und Modellbaufreunde Luzern

Links:

Eisenbahn- und Modellbaufreunde Luzern (EMBL) embl.ch

Geschichte der Gotthard-Modellbahnanlage embl.ch/die-embl/geschichte/gotthardmodell-im-verkehrshaus/

Begründung

Die Gotthardnordrampe mit dem Bahnhof Erstfeld, der Kirche von Wassen und den Meienreussbrücken ist eine eindrückliche Grossleistung unserer Vorväter und ein Zeuge der Wichtigkeit der Schweiz für den innereuropäischen Transitverkehr.

Heute, nach dem seit vier Jahren der Transitverkehr durch den Gotthard-Basistunnels rauscht, ist es umso wichtiger, dass die Erinnerung an diese bautechnischen Leistungen wachgehalten wird.

Die Modellbahnanlage im Verkehrshaus ist über 60 Jahre alt. Sie war zu ihrer Zeit wegweisend im Modellbahnbau und der Ausstellungsbetrieb über diesen Zeitraum bestätigt die Erbauer in ihren damals neuartigen Ansätzen. Sie ist nicht nur ein Denkmal für die Gotthard-Nordrampe, sondern auch ein Denkmal unter den Modellbahnen, welches nicht einfach in der Versenkung verschwinden darf.

Modellbahnen faszinieren seit jeher gross und klein. Unser Hobby ist auf die Breitenwirkung solch grosser, öffentlicher Anlagen wie derjenigen im Verkehrshaus angewiesen.

Rettet die Ahnen unserer Bahnen – mit diesem Slogan wurde 1982 für den Bau der Schienenhalle 2 im Verkehrshaus gesammelt. Um den Ahnen unserer Bahnen einen gedeckten, trockenen Standplatz zu ermöglichen.

In diesem Sinne möchten wir auch den Ahnen unserer Modellbahnen – das Modell der Gotthardnordrampe – weiterhin erhalten sehen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Eisenbahn- und Modellbaufreunde Luzern aus Ebikon
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Die Bahn ist nicht nur für Modellbahn-Fans wesentlich, sondern auch für die Touristen, die den Kanton Uri besuchen.

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • Fritz Fabig Fehraltorf

    vor 5 Std.

    Erhalt einer historischen Modellbahnanlage und Abbild einer Epoche

  • Nicht öffentlich Emmenbrücke

    vor 5 Std.

    Kulturgut, die Anlage gehört zum VHS

  • vor 7 Std.

    Anlage als Schauobjekt muss unbedingt im VHS verbleiben, damit auch die legendäre Strecke, die zu einem Pionierwerk der Eisenbahntechnik zählt, für die Erinnerung und Nachwelt im Model erhalten bleibt.

  • Nicole Weber Stein am Rhein

    vor 9 Std.

    Die Gotthardbahnstrecke ist eine einmalige Strecke und eine technische herausragende Leistung. Sowohl der damalige Bau der "echten Strecke" wie aber auch der Bau des Modells, für den 30'000 Arbeitsstunden aufgewendet wurden. Unsere schnelllebige Zeit rechtfertigt es nicht, ein solches Kulturgut und Handwerkt nicht mehr zu würdigen und "auszuradieren". Ich wünschte mir, der Bundesrat käme auf seinen Entscheid zurück und würde die alte Gotthardbahnstrecke zum Unesco Weltkulturgut anmelden. Dann bekäme auch diese Modelleisenbahn wieder den Wert, der ihr gebührt.

  • vor 12 Std.

    Weil mir die Geschichte der Schweizer Bahnen am Herzen liegt und ich denke dass wir diese Zeugen der Vergangenheit nicht einfach vernichten sollten. Es wurden schon zu viele unwiederbringlich vernichtet. Danke. an die vielen Vereine die das verhindern.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/ch/petition/online/rettet-die-ahnen-unserer-modellbahnen-die-gotthardmodellbahn-in-gefahr/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern

openPetition International