Petice byla úspěšně potvrzena.
Prostředí

Plakative Warnhinweise auf Plastikverpackungen

Petice je adresována
Schweizer Parlament
54 41 v Švýcarsko
Sbírka byla dokončena
  1. Zahájena prosince 2019
  2. Sbírka byla dokončena
  3. Připravit podání
  4. Dialog s příjemcem
  5. Rozhodnutí

Wir fordern, dass auf jeglichen Plastikverpackungen ein plakativer Warnhinweis gedruckt wird. Er soll schockieren und den Käufer mit den Folgen unseres Plastik-Konsums konfrontieren.

Im besten Fall regt er die Bevölkerung und die Industrie zum Umdenken an. Der Aufruf ist mit den Bildern auf Zigarettenpackungen vergleichbar. Längerfristig sollen die plakativen Warnhinweise dazu beitragen, dass Verpackungen künftig mit umweltschonenden Alternativen umgesetzt werden.

Wie die Etiketten aussehen könnten und weitere Infos: https://www.plastic-suicide.ch

Odůvodnění

Hier noch kurz ein Softgetränk in einer PET-Flasche, da noch ein Fertiggericht, weil man zu faul zum Kochen ist. Auch die großen Mengen an Verpackungsmaterial wie z.B. Plastiksäcke in Läden zwingt uns zum übermäßigen Kauf von Einwegplastik. Tiere, die Umwelt und wir selbst leiden unter unserem fahrlässigen Umgang mit Plastik.

  • Ein kürzlich veröffentlichter Bericht der Umweltorganisation Greenpeace zeigt, dass 90 Prozent des bislang weltweit erzeugten Plastik nicht recyclet wurde. (https://www.greenpeace.ch/de/publikation/36857/schluss-mit-scheinloesungen/)

  • Wir Schweizer verbrauchen dreimal so viel Plastik wie andere europäische Länder, recyceln aber 30% weniger (https://www.swissinfo.ch/ger/gesellschaft/ressourcen_plastik-in-der-schweiz--top-beim-verbrauch--flop-beim-recycling/44085230).

  • Gemäß einer WWF-Analyse landen pro Minute 33’800 Plastikflaschen im Mittelmeer - das sind täglich 5 Kilogramm Kunstoffmüll pro Küstenkilometer. 5 Kilogramm ist auch die Menge, die ein durchschnittlicher Schweizer pro Jahr an PET konsumiert. (https://www.wwf.de/themen-projekte/meere-kuesten/plastik/sommer-sonne-plastikmuell-das-mittelmeer-erstickt-im-plastik/).

Der Verpackungswahnsinn muss ein Ende haben und wir haben es selbst in der Hand!

Děkujeme za vaši podporu , Maja Manojlovic z Chur
Dotaz na iniciátora

rozprava

Zatím žádný argument PRO.

Zatím žádný argument CONTRA.

Pomozte posílit občanskou účast. Chceme, aby vaše obavy byly vyslyšeny a zůstaly nezávislé.

Povýšte nyní

openPetition International