openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Lasst den Tierschutz nicht sterben Lasst den Tierschutz nicht sterben
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Gadmen, Schweiz
  • Region: Schweiz mehr
    Kategorie: Umwelt mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 416 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Lasst den Tierschutz nicht sterben

-

In der Region Gadmen gibt es eine Auffangstation, die Tierschutzhunden aus allen Regionen und/oder Ländern die einzigste Rettung in ihrem Leben gewährt. Hier dürfen Windhunde, Mischlinge aller Rassen ihre Vergangenheit vergessen. Sie kommen aus Tötungsstationen aus Spanien, Rumänien oder Taiwan. Diese Tiere sollten in den jeweiligen Ländern sterben. Doch hier im Nessental werden sie liebevoll betreut. Vergessen dort ihre Herkunft. Die Schweiz ist für ihr hervoragendes Tierschutzgesetz bekannt, eines der Besten weltweit. Aber hier soll eine Auffangstation schliessen, weil sie im Weg ist. Weil sie sich nicht sicher sind, ob diese Tiere nicht doch gefährlich sind und eine Gefahr da stellen könnten. Das zuständige Vetrinäramt war vor Ort, es wurden Auflangen gestellt, welche befolgt wurden. Die Auffangstation wurde als Tierheimähnliche Station eingestuft. Der Betreiber soll einen Lehrgang machen, in so fern er in unmittelbarer Nähe angeboten wird. Es besteht keinen Zweifel das der Betreiber die Tiere Art gerecht hält und auch versorgt. Auf 4000qm Grundstück, dürfen sich die Tiere auf 1000qm austoben. Wer sich fragt, warum nicht auf dem gesamten Grundstück : Um eine Gefährdung der Tiere auszuschliessen und eine Übersicht der Tiere gewährleistet ist, dürfen die Tiere nur auf 1000qm freien Auslauf erhalten. Es befinden sich derzeit 30 Hunde in der Station. Sie dürfen sich frei im Haus und im eingezäuntem Grundstück bewegen. Warum eine Gemeinde nichts auf die Berichte des zuständigen Vetrinäramt gibt oder auf Aussagen der umliegenden Tierärzte ist uns ein Rätsel. Berichte können auf Anfrage gerne beim Betreiber eingesehen werden. Bitte lassen Sie den Tierschutz nicht sterben und retten sie das vorübergehende Zuhause dieser geschändeten Tiere aus dem Ausland. Alle Hunde warten sehnsüchtig darauf endlich eine geeignete Familie zu finden, wo sie mit ihrer Vergangenheit ins Herz geschlossen werden. Sie können sich ein Bild über diese Auffangstation auf folgender Homepage machen : www.windhundhilfe.ag.vu.

Begründung:

Die Tiere haben es verdient als Lebewesen angesehen zu werden und nicht als Sache. Ohne diese Auffangstation wären sie qualvoll gestorben.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Marl, 01.05.2010 (aktiv bis 01.08.2010)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf