Die Unterzeichnenden dieser Petition fordern vom Regierungsrat beziehungsweise Umweltdepartement des Kanton Schwyz, dass er einen Zugang zur Buobenbadi gewährleistet. Das heisst, dass der Zugang in der neuen Verordnung zum Schutze des Nuoler Rieds und im Nutzungsplan vorhanden ist.

Begründung

  • Der Zugang zum See wird für die Bevölkerung immer mehr versperrt.
  • Sichtbarmachen und Erleben des Naturschutzgebietes.
  • Vorgeschlagener neuer Ersatzbadeplatz ist nicht gesichert.
  • Ein Nebeneinander von Natur und Mensch muss möglich sein.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Einwohnerverein Mir Nuoler aus Wangen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Die Vogelwarte Sempach berichtet, dass in der Schweiz Jahr für Jahr hundertausende Vögel beim Flug in Glasscheiben sterben. Ebensoviele werden von Katzen gefressen und jetzt will Pro Natura den Zugang zur Buobenbadi schliessen und Naturfreunde im Ried hinter Bretterwände verbannen um Vögel zu schützen, die sich bis heute das Ufer friedlich mit den badenden teilen. Wenn Naturschutz zur Alibiübung verkommt, um im Gegenzug nahe Bauprojekte in einem sensiblen Gebiet zu tolerieren, verliert er seine Glaubwürdigkeit. Die Buobenbadi darf nicht einem Kuhhandel geopfert werden.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.