Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Pro
Es ist nicht nachvollziehbar, dass über die Wiederaufnahme der Bundesliga und Kitaöffnungen nachgedacht wird, große Kleidunsketten etwa wieder offen sind und ohne Not bummelnde Menschen anziehen, aber die psychische Belastung von Fernbeziehungspaaren in dieser Situation nicht berücksichtigt wird. Wirtschaft kommt momentan vor Gesundheit. Es wäre problemlos möglich, eine Einreise an eine umfangreiche Dokumentation zu knüpfen, indem Temperatur, letzte Kontakte und Adressen der Partner aufgenommen werden. So birgt ein Partnerbesuch weniger Risiken, als in der Berliner Innenstadt einzukaufen!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    unzumutbar
Momentan bleibt es hunderten Paaren und engen Familienangehörigen verwehrt, ihre Grundbedürfnisse nach Beziehung und realem Kontakt erfüllt zu bekommen. Betroffen sind neben Paaren auch sehr viele Kinder die ein Elternteil nicht sehen dürfen sowie frischgebackene und werdende Mütter und Väter, die in dieser so wichtigen und auch kritischen Lebensphase, in der auch die psychische Gesundheit eine große Rolle spielt, von ihren eigenen Eltern und Geschwister abgeschnitten sind. Diese groben Einschnitte in die Persönlichkeitsrechte sind bei allem Verständnis,nicht zumutbar und auch nicht hinnehmbar
Source: secure.avaaz.org/de/community_petitions/oesterreichische_bundesregierung_grenzen_oeffnen_fuer_binationale_paare_und_angehoerige_1grades/
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Diskrimierung
Stichwort "Diskriminierung" - ein stark bemühtes Wort, dass in diesen Zeiten eine völlig neue Bedeutung gewinnt. Ehen ohne Trauschein erfahren eine bedenkliche politische Einsortierung - sie werden in einer unvorstellbaren Weise diskriminiert und offenbaren eine "Un-Gleichstellung" der völlig neuen Art. Als Betroffene mit einem geliebten Partner in der Schweiz, fühle ich mich derzeit mehr aus der Gesellschaft ausgeschlossen, als jede Randgruppe! Wo zeigt sich der Rechtsstaat in dieser Krise? Wo sind die Anti-Diskrimierungsbeauftragten für unverheiratete Paare?
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Bergamo? Madrid?
Meine Freundin in Madrid und mein Kind in Bergamo besuchen? Keine gute Idee. Klar ist der Verzicht nicht einfach, aber erstens ist das nicht für ewig und zweitens habt ihr diese Lebensform frei gewählt. Im Moment ist es wichtiger, die Ausbreitung von Covid19 einzudämmen. Viele müssen dafür Opfer bringen.
2 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now