openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Soll ich die Petition unterstützen?

Zeichn-O-Mat

Diese Seite soll Ihnen dabei helfen, sich eine eigene Meinung zu dieser Petition zu bilden. Es werden bis zu 10 Argumente und falls vorhanden Gegenargumente vorgestellt, die auf den am höchsten bewerteten Argumenten der Debatte zur Petition basieren. Als Ergebnis bekommen Sie eine Empfehlung ob Sie die Petition unterschreiben sollen oder nicht. Die Qualität der Fragen hängt von der Qualität der Debatte ab, zu der jeder beitragen kann.


1
Grünräume enthalten keine Parkhäuser und Zufahrten. Die Bevölkerung hat die Erhaltung des Landhofs als Grünraum deutlich beschlossen. Mit der Vergabe des Baurechts für ein Parkhaus auf dem Landhof ohne jegliche Anhörung der Betroffenen verstösst die Regierung krass gegen diesen Volksentscheid.
Quelle: IG Quartierparking Landhof - Nein!
stimme zu neutral stimme nicht zu überspringen

2
A: Das Quartierparking ist kein Pendlerparking. Es ist ausschliesslich den Quartierbewohnern vorbehalten. Dies ist eine Auflage der Regierung.
B: Ja, richtig. Was anderes sagt der Petitionstext auch gar nicht! Bitte also genau lesen und bei den Tatsachen bleiben! Der Zusammenhang ist aber trotzdem: Würden die Anwohner ihre Autos im geplanten Quartierparking parkieren (wofür sie dann auch noch das über Zehnfache als bisher zahlen dürfen), dann würden 200 Parkplätze im Quartier für Pendler frei (weil oberirdische Parkplätze mit der Ausnahmeregelung vom Umweltgesetz nicht kompensiert werden). Insofern ist das Quartierparking doch indirekt hauptsächlich für die Pendler.
Quelle: Roberto Rivetti, Anwohner
stimme A zu neutral stimme B zu überspringen

3
A: Eine unsinnige Petition. Der Landhof wird nach dem Quartierparking wieder vollständig als Grünfläche zur Verfügung stehen. Die Anwohner sind heute schon im Wettsteinwusttier inbezug auf Parkplätze und deren Aufhebung stark benachteiligt und wünschen die Realisation dieses vorhabens.
B: Darf ich Sie fragen, ob Sie Anwohner sind und ein Auto besitzen? Ich finde Autobesitzer sind nicht benachteiligt, sondern durch die Anwohnerparkkarte (140 SFr. im Jahr für einen Parkplatz in Wohnungsnähe!) vom Kanton sogar sehr grosszügig subventioniert. Haben Sie sich ernsthaft damit auseinandergesetzt, warum sie das Gefühl haben, immer weniger einen Parkplatz zu finden? Würden Sie als Anwohner und Quartierparking-Freund ernsthaft das mehr als Zehnfache für einen Parkplatz unter dem Landhof bezahlen und damit den Pwndlerverkehr im Quartier noch weiter subventionieren?
Quelle: Roberto Rivetti, Anwohner
stimme A zu neutral stimme B zu überspringen

4
Das Kleinbasel ist kein Parkhaus. Lasst doch endlich den Landhof in Ruhe!
Quelle: Hans Müller, Bewohner Kleinbasel
stimme zu neutral stimme nicht zu überspringen